Spielbericht

14. Spieltag - DDR-Oberliga - Saison 1982/1983
FC Vorwärts Frankfurt/O.
FC Vorwärts Frankfurt/O.
3:0
FC Karl-Marx-Stadt
FC Karl-Marx-Stadt

Pressestimmen

FUWO

Trotz 3:0 keine klare Sache

Im Hinspiel zog ein FCV von dannen, unglücklich ob des 3:4, das letztlich eine "Schaltpause" von Torwart Wienhold verursacht hatte. Diesmal schlichen die Karl-Marx-Städter, die glücklichen Sieger von damals, mit gesenkten Köpfen in die Kabine. "0:3, das hatten wir nicht verdient, das entsprach auch nicht den Leistungen", haderte auch Dieter Erler mit der rauhen Fußballwirklichkeit. Zweifellos wurde der Gast unter Wert geschlagen. Er besaß Chancen und Spielanteile, die denen des FCV ebenbürtig waren. Nur eben, in entscheidenden Punkten und Situationen leistete sich der FCV diesmal keine Schwäche, der FCK aber sehr wohl. Da kann auch alle Anerkennung für sehenswerte Spielzüge, imponierende Stürmerleistungen ("Hans Richter rechtfertigte seine Berufung für das Griechenland-Spiel nachdrücklich", lobte DFV-Trainer Klaus Petersdorf) nicht darüber hinwegtäuschen. [..]

"Dort, wo heutzutage Spiele entschieden werden, vor dem eigenen und vor dem gegnerischen Tor, waren wir zu lasch, zu wenig bissig", drückte es Manfred Lienemann aus. Und so ging ein Spiel verloren, das von den Spielanteilen her keineswegs eine klare Sache für den FCV war. Ein lebhaftes, wechselvolles Spiel übrigens, beiderseits mit offenem Angriffs-Visier gespielt. [..] Erstaunlich dabei, wie sich die personell und positionell total umgeformte FCV-Abwehr aus der Affäre zog. [..] Kurz, der FCV verfügte zwar wie der FCK (Richter, Schwemmer, J. Müller) über herausragende Akteure, die aber (im Gegensatz zu denen des FCK) ihre Vorzüge entschlossener, wirkungsvoller in Zählbares umsetzten. Der klare Sieg erklärt sich so.

(Horst Friedemann)

Trainerstimmen

Jürgen Großheim (FuWo)
"Eine wesentliche Steigerung gegenüber den Vorbereitungsspielen. Imponierend die kämpferische Leistung aller, bemerkenswert, wie sich die Abwehr bei so vielen Problemen aus der Affäre zog."

Manfred Lienemann (FuWo)
"Wir waren auf einen Punkt aus, spielten durchweg auf Angriff und sind doch enttäuscht vom Ausgang. An Spielanteilen und Chancen fehlte es nicht. Der FCV-Sieg ist nicht unverdient. Er zeigte, wo unsere Schwächen liegen, und nutzte sie."

14. Spieltag - DDR-Oberliga - Saison 1982/1983
Samstag, 19. Februar 1983, 14:00 Uhr
Stadion der Freundschaft, Frankfurt/O.
Zuschauer: 6.000
Schiedsrichter: Herrmann (Leipzig)
FC Vorwärts Frankfurt/O.
T Wienhold
A Andrich
A N. Rudolph
A Geyer
A Hildebrandt
M Schulz
M Krautzig
M Jarmuszkiewicz
S Wunderlich
S Gramenz (70. Kuhlee)
S Enzmann

Trainer: Jürgen Großheim
FC Karl-Marx-Stadt
T Krahnke
A Bähringer
A Birner
A Uhlig
A Eitemüller
M A. Müller
M SchwemmerGelbe Karte
M J. Müller
S Persigehl
S Richter
S Neuhäuser

Trainer: Manfred Lienemann
Tore
1:0 Wunderlich (5.)
2:0 Andrich (48./Foulelfmeter)
3:0 Jarmuszkiewicz (63.)