Spielbericht

4. Spieltag - Regionalliga Nordost - Saison 2022/2023
VfB Germania Halberstadt
VfB Germania Halberstadt
1:1
Chemnitzer FC
Chemnitzer FC

Erste Enttäuschung der Saison – Punkteteilung beim punktlosen Schlusslicht!

von Lenny

Der Chemnitzer FC bleibt auch nach dem vierten Spieltag in der Regionalliga-Nordost ungeschlagen. Allerdings kamen die Himmelblauen – wie schon beim torlosen Remis gegen den ambitionierten Aufsteiger Greifswalder FC – auch bei ihrem zweiten Auswärtsspiel bei Germania Halberstadt nicht über ein Unentschieden hinaus. Vor 533 Zuschauern – darunter 147 himmelblaue Schlachtenbummler – im „Friedensstadion“ hatte Stagge den CFC gegen das punktlose Schlusslicht nach einer halben Stunde in Führung geschossen, in der 76. Minute hämmerte Ex-Dynamo Eilers den Ball zum verdienten Ausgleich in die Maschen ein. CFC-Coach Tiffert hatte im Vorfeld zurecht vor einem „gefährlichen Gegner“ gewarnt.

Harz-Reise an einem Montag ohne Kapitän

VfB Germania Halberstadt - CFC 1:1Das zehnte Aufeinandertreffen zwischen Halberstadt und Chemnitz war ursprünglich für Sonntag angesetzt, musste jedoch aufgrund fehlender Polizeikräfte um einen Tag verschoben werden. Die Heimfans drückten ihren Unmut über diese Entscheidung mit dem Spruchband „Fussball nur am Wochenende!“ aus, während des Spiels über sorgte der kleine Heim-Mob regelmäßig für Support. Im Gästeblock kam derweil nur sporadisch Stimmung auf, so wurde beispielsweise der Bockwurst-mit-Wurst-Klassiker unter Flutlicht zum Besten gegeben.

Wurde im Vorfeld verkündet, mit voller Kapelle die Harz-Anreise anzutreten, musste mit Kapitän Müller einer der wichtigsten Akteure kurzfristig passen. So zog sich der 29-Jährige im Training eine Verletzung im Leistenbereich zu, wodurch er mehrere Wochen ausfallen wird. Für ihn bot CFC-Coach Tiffert Stagge auf – und diese Normierung zahlte sich nach 30 Minuten aus. So erzielte der Mittelfeldspieler mit dem linken Fuß den himmelblauen Führungstreffer. Klare Torchancen hatte es bis zu diesem Zeitpunkt auf keiner Seite gegeben. Für die Halberstädter schoss Eilers einmal über den Kasten von Jakubov, auf der anderen tat das Pagliuca.

CFC verliert zwei Punkte. Und jetzt schon den Anschluss?!

Nach dem Seitenwechsel kamen die Himmelblauen zielstrebig aus der Kabine, wollte vorzeitig für die Vorentscheidung und damit die Weichen für den ersten Auswärtssieg stellen. Allerdings ließ Kircicek diesbezüglich zwei guten Gelegenheiten, Brügmann wiederum fehlte bei einem Kopfball der Druck. Der Goalgetter hatte – wie schon in Greifswald – einen sehr schweren Stand, konnte folglich seine Qualitäten nicht ausspielen und damit der himmelblauen Offensive seine Stempel aufdrücken. Bei dem Halberstädter wirbelte Eilers, und dieser hatte Mitte der zweiten Halbzeit seine zweite Chance, diese konnte Jakubov mit einem bockstarken Reflex parieren. In der 76. Minute war der himmelblaue Hüter gegen den Ex-Dynamo absolut chancenlos, der im Nachschuss den Ball aus Nahdistanz unter die Latte hämmerte.

Der Ausgleich war zwar verdient, dennoch äußerst ärgerlich. Denn wenige Zeigerumdrehungen davor hatte der eingewechselte Roscher – er kam für den glücklosen Kircicek – das 2:0 auf dem Fuß, er schlenzte den Ball von der Strafraumgrenze knapp am Pfosten vorbei.

Schlusslicht dominiert Schlussviertelstunde

Nach dem Eilers-Treffen mobilisierten die Platzbesitzer ihre letzten Kraftreserven und warfen noch einmal alles nach vorn, der Siegtreffer gelang ihnen glücklicherweise nicht. Dessen ungeachtet gegen sie nach der vollkommen verdienten Punkteteilung als heimlicher Sieger vom Platz. Der Chemnitzer FC muss folglich weiter auf seinen ersten Auswärtssieg warten.

VfB Germania Halberstadt - CFC 1:1 Nach dem vierten Spiel ohne Niederlage reiht sich der CFC auf dem vierten Platz – und diesen gilt es in den nächsten Spielen zu verteidigen. Denn mit stark gestarteten Aufsteiger FC Rot-Weiß Erfurt (5. Platz) und dem FC Energie Cottbus (6. Platz) warten potentielle Gradmesser. Die Ergebnisse werden zeigen, in welche Richtung der CFC-Kurs gehen wird. Zuvor beginnt die Saison im „Wernesgrüner Sachsenpokal“. Der Titelverteidiger gastiert in der zweiten Runde bei der BSG Stahl Riesa (Landesklasse-Mitte). Anstoß in der „Feralpi Arena“ ist am Sonntag, dem 04. September, um 15 Uhr.

Wertung: 4,5

Beste Himmelblaue: Jakubov, Tiffert

» zur Bildergalerie...

4. Spieltag - Regionalliga Nordost - Saison 2022/2023
Montag, 29. August 2022, 19:00 Uhr
Friedensstadion, Halberstadt
Schiedsrichter: Bartnitzki (Erfurt)
VfB Germania Halberstadt
T Cichos
A BroGelbe Karte
A BaudisGelbe Karte
A Lübke
A Hackethal (87. Grzega)
M Braun
M Hoch
M Jallot (63. Malina)
M Korsch
M van der Werff (63. OsaweGelbe Karte)
S Eilers (84. Masson)

Trainer: Rost
Chemnitzer FC
T Jakubov
A Berger
A ZickertGelbe Karte
A Pelivan
A Campulka
A Walther
M Kurt
M Kircicek (70. M. Roscher)
M Pagliuca (84. Ulrich)
S Stagge (70. Eppendorfer)
S Brügmann (84. Keller)

Trainer: Tiffert
Tore
0:1 Stagge (30.)
1:1 Eilers (76.)