Spielbericht // Saison 1995/1996

 
1. FC Nürnberg
1. FC Nürnberg1:1Chemnitzer FC
Chemnitzer FC
22. Spieltag - 2. Bundesliga - Saison 1995/1996
Samstag, 23. März 1996, 15:30 Uhr
Frankenstadion, Nürnberg
Zuschauer: 15.500
Schiedsrichter: Blumenstein (Berlin)
1. FC NürnbergTorfolgeChemnitzer FC
T Curko
A Zietsch
A Kuffour
A Kovac
M WiesingerGelbe Karte
M Störzenhofecker (51. Möckel)
M Baumann
M Oechler
M Straube
S Kurth (57. Przondziono)
S Covic

Trainer: Gerland
0:1 Meißner (29.)
1:1 Baumann (71.)

T Kunze
A Wahl
A Panadic
A BittermannGelbe Karte
M Hecker (68. Laudeley)
M BallackGelbe Karte
M Milanko
M Meißner (80. Wienhold)
M Gerber
S GütschowGelbe Karte
S Aracic (85. Culek)

Trainer: Häfner
Spielbericht

Leider immer wieder das alte Lied - wenn man oben mitspielen will, müssen solche Spiele gewonnen werden. Gegen den Abstiegskandidaten aus dem Frankenland, der anfangs auch so spielte, wurde der Sieg verschenkt. Hauptursache war diesmal die mangelnde Chancenverwertung.
Dabei begann das Spiel verheißungsvoll: der CFC kontrollierte das Geschehen von Anfang an und versuchte, vorwiegend über die rechte Seite Druck zu machen. Gefahr für das Tor der Gastgeber brachten immer wieder die weiten Einwürfe Rene Heckers. Folgerichtig das 1:0 in der 29. Minute durch Silvio Meißner. Danach ließen es die Unsrigen etwas ruhiger angehen, beherrschten das Spielgeschehen aber weiterhin.
Nach der Halbzeit dann die Szenen, die dem geneigten CFC-Fan (im Frankenstadion ca. 300) ein paar graue Haare mehr bescherten: sowohl Ilja Aracic als auch Torsten Gütschow schafften es nach jeweils schönen Kontern nicht, aus Nahdistanz (2 bzw. 8 Meter) Nürnbergs Keeper zu überwinden. Danach kamen die Gastgeber immer besser ins Spiel und erarbeiteten sich ein paar Chancen. Eine nutzte in der 71. Minute Frank Baumann zum Ausgleich. Nun wurde der Druck auf unser Team stärker, und ein gut aufgelegter Alex Kunze bekam genug Gelegenheit, seine Fehler aus dem Meppen-Spiel vergessen zu machen. Kurz vor Schluß rettete er sogar noch das Unentschieden mit einer Glanzparade bei einem Przondziono-Freistoß.
Im Endeffekt geht das Unentschieden wohl in Ordnung, wobei die Chemnitzer genügend Gelegenheiten hatten, das Spiel zu entscheiden.

<< 20. Spieltag 24. Spieltag >>