Zwei Ecken, ein Elfmeter - CFC verliert Test gegen TeBe mit 1:2

21.07.2007, 18:56 Uhr | 497 Aufrufe
Der Chemnitzer FC hat sein Testspiel gegen Tennis Borussia Berlin mit 1:2 (0:1) verloren. Die Partie der beiden Oberligisten fand in Lichterfeld im Rahmen des örtlichen Sportfestes statt und wurde von ca. 200 Leuten, darunter auch ein paar wenigen Fans aus Berlin und Chemnitz, sowie von, für eine solche Partie unangemessen vielen, Herren in Grün, besucht.

Bereits nach sechs Minuten kalt erwischt...Die Partie begann mit einer kalten Dusche für den CFC. Bereits nach sechs Minuten nutzte der Weltpokalanwärter a.D. seine erste Chance als Below nach einer Ecke das 1:0 köpfte. Zuvor hatte Sieber aus aussichtsreicher Position den Ball in Richtung Förderbrücke F60 gedroschen. Es entwickelte sich eine kämpferische, aber auf spielerisch niedrigen Niveau befindliche, Partie. TeBe präsentierte sich einen Tick kombinationssicherer, während die Himmelblauen die besseren Chancen verbuchen konnten. Fünf Stück wurden gezählt, wobei Becker in der 38. Minute die größte hatte, als er nach einer Großmann-Ecke jedoch genau auf den Torwart köpfte. Zuvor fanden Dörry (9.) und Schlosser (16.) im TeBe-Keeper ihren Meister, zielte Schlosser neben das Tor (7.) und traf Sonnenberg mit dem Kopf nur die Querlatte (30., wg. Abseits abgefpfiffen). Die Berliner versuchten es hingegen mit mehreren Freistößen, die aber entweder drüber (30., 32.) oder daneben (45.) gingen.

Einer von vielen TeBe-Freistößen, die übers Tor gingen...Nach der Pause kam der Club mit mehr Elan aus der Kabine und drängte auf den Ausgleich. Und fast wäre Youngster Reinhardt dieser sogar geglückt, doch sein Kopfball wurde von einem Lila-Weissen noch auf der Linie abgewehrt (56.). Nach einer reichlichen Stunde Spielzeit hatten die Neuzugänge Müller, Sonnenberg und Dörry Feierabend, dafür kamen Sinaba, Schimmel und Grube ins Spiel. Ausserdem durfte A-Jugend Keeper Marco Pohl für Klömich in den Kasten. Der CFC machte weiterhin Betrieb, insbesondere Schimmel zerrte auf rechts an den Ketten, allerdings sprang nichts Zählbares heraus. So nutzten die Berliner ihre Lufthoheit im Chemnitzer Strafraum zum zweiten Mal aus, diesmal war es Yilmaz der wiederum nach einer Ecke zum 2:0 einköpfte (78.). Der CFC gab sich nicht auf, sondern spielte weiter nach vorne. Doch mehr als ein Elfmetertor durch Sinaba, der im Strafraum der Berliner gefoult worden war, sprang nichts heraus (85.). In der Schlußphase hätten sowohl TeBe die Führung ausbauen (88., Pohl lenkt Below-Kopfball über die Latte), als auch der Club noch den Ausgleich erzielen können (90., Schlosser-Schuss gehalten). Letztlich blieb es beim etwas glücklichen 2:1-Erfolg für den Nord-Oberligisten.

Nicht alle interessieren sich für das Testspiel...Fazit: Gegen ein Spitzenteam der Oberliga-Nordstaffel wurde zwar verloren, dennoch hat sich der Club in Lichterfeld zufriedenstellend präsentiert. Was noch fehlte war die Durchschlagskraft im Angriff - man spielte sich zwar etliche Chancen heraus, die aber nicht zwingend genug waren. Hier machte sich das Fehlen von Kellig deutlich bemerkbar. Auch im Abwehrverbund war die Abwesenheit der etatmäßigen Innenverteidiger Thönelt und Baumann spürbar. Bei beiden Gegentoren und in etlichen anderen Situationen hatte TeBe die Lufthoheit im Chemnitzer Strafraum.
Positiv hervorzuheben sind die Leistungen von Becker, welcher zahlreiche gegnerische Angriffe abfing und der starke 30 Minuten-Auftritt von Nachwuchsmann Schimmel.
Was der CFC diese Saison wirklich drauf hat, wird man erst sehen, wenn die Neuen richtig integriert sind und die Himmelblauen mit voller Kapelle antreten. Aber noch sind ja drei Wochen Zeit.

Statistik: Chemnitzer FC - Tennis Borussia Berlin 1:2 (0:1)
CFC: Klömich (63. Pohl) - Kunert, Reinhardt, Becker, Troschke - Dörry (63. Schimmel), Großmann, Müller (63. Grube), Sieber - Schlosser, Sonnenberg (63. Sinaba)
Tore: 0:1 Below (6.), 0:2 Yilmaz (78.), 1:2 Sinaba (85., Foulelfmeter)
Zuschauer: 200 in Lichtenfeld

Weitere News

28.07.2007, 15:28 Uhr
Offizielle Mannschaftspräsentation in der Galerie Roter Turm

26.07.2007, 22:31 Uhr
Sperre für Kellig und ein neuer Testspieler

26.07.2007, 08:52 Uhr
CFC gewinnt mit 7:1 beim Reichenbacher FC

21.07.2007, 18:56 Uhr
Zwei Ecken, ein Elfmeter - CFC verliert Test gegen TeBe mit 1:2

20.07.2007, 08:25 Uhr
Anton Müller ist nun ein Himmelblauer

18.07.2007, 12:43 Uhr
Himmelblauer Zeitzeuge verschwindet aus dem Stadtbild

17.07.2007, 10:04 Uhr
Vier Spieler auf der Krankenliste