Mit Biermann auf der Bank gegen Kiel

07.03.2002, 22:17 Uhr | 841 Aufrufe
Andreas Biermann Kurzfristig hat sich der Chemnitzer FC noch einen Neuzugang ins Boot geholt. Der schon länger im Visier der himmelblauen stehende Linksfuß Andreas Biermann unterschrieb heute einen Vertrag bis 2004. Möglich ist die schnelle Verpflichtung durch die Insolvenz von Biermanns bisherigen Verein Göttingen 05 geworden. Seine Kündigung auf Grund rückständiger Gehaltszahlungen wurde vom Insolvenzverwalter bereits anerkannt und so liegt auch bereits die Spielgenehmigung vor. Großen Dank richtet die CFC-Vereinsführung auch an die Sponsoren, die wie schon bei Ersin Demir und Sergio Bustos die Finanzierung übernehmen.
Andreas Biermann selbst freut sich ebenso über den Wechsel. Begeistert zeigte er sich von den professionellen Trainingsbedingungen und der Kameradschaft im Team. Auch die sportliche Perspektive, also die Möglichkeit nächstes Jahr vielleicht in Liga 2 zu spielen hat, ihn an Chemnitz gereizt.
Und natürlich freut sich auch CFC-Trainer Matthias Schulz über den neuen Mann im Team, vor allem, weil die Verletzungsmiesere große Löcher in den Kader gerissen hat. So werden auch am Samstag zu 99% weder Christian Fröhlich noch Sergio Bustos spielen können. Zumindest Hoffnung gibt es bei Ralf Hauptmann, der seit heute wieder mit der Mannschaft arbeitet und gegen Kiel sogar spielen könnten. Dann würde Tchipev Fröhlichs Rolle übernehmen. Die Zielsetzung für das Spiel ist eindeutig. Matthias Schulz: „Wir haben gegenüber dem Hinspiel noch etwas gut zu machen. Alles andere als ein Sieg wäre eine riesige Enttäuschung.“ Doch er weiß auch, dass der Weg zu 3 Punkten sehr, sehr hart wird. Noch am Dienstag hat der den KSV beim Spiel in Lübeck gesichtet und dort eine sehr unbequeme und kompakte Mannschaft gesehen. Darum nehmen die Himmelblauen den Gegner sehr Ernst, nicht zuletzt auch, weil die selbst gezeigten Leistungen nicht den eigenen Ansprüchen genügten. Dennoch wollen die Chemnitzer selbstbewusst auftreten und dem Publikum eine gute Partie zeigen. Doch die Fans dürfen auch nicht zuviel erwarten, appelliert Matthias Schulz, denn Schönspielerei ist gegen Kiel nicht gefragt, sondern nur harter Kampf. Und Lutz Waszik schließt noch an, dass die Mannschaft die Unterstützung der Fans dringend braucht und lädt daher alle Chemnitzer und Umländler herzlich für das Spiel gegen Holstein Kiel ein.

Mögliche Aufstellung:
Hiemann – Göhlert – Bittermann, Mehlhorn – Podszus (Renn), Ratkowski, Hauptmann, Walther – Tchipev – Krieg, Meissner

Weitere News

13.03.2002, 18:50 Uhr
Geplante DFB-Neuregelungen für die Regionalliga

13.03.2002, 17:17 Uhr
Bericht vom 107. CFC-Stammtisch im Gartenheim Erdenglück

08.03.2002, 21:59 Uhr
Heinz und Axel laden ein

07.03.2002, 22:17 Uhr
Mit Biermann auf der Bank gegen Kiel

04.03.2002, 22:41 Uhr
Weitere Infos zum U21-Länderspiel in Chemnitz

28.02.2002, 15:54 Uhr
Trotz vieler Verletzter soll Sieg her - Göhlert unterschreibt

25.02.2002, 16:36 Uhr
Neuer Spieler zum Probetraining