Sieg im Testspiel: SSV Markranstädt - CFC 1:5

31.01.2009, 17:19 Uhr | 1571 Aufrufe
Mit 5:1 setzte sich Regionalligist Chemnitzer FC im heutigen Testspiel gegen den Oberligisten SSV Markranstädt in Gelenau durch. Das Ergebnis beschönigt etwas den Spielverlauf auf dem glatten Kunstrasengeläuf, denn vor allem in der ersten Hälfte waren die Randleipziger unter ihrem Ex-CFC-Trainer Tino Vogel dem Club auf jeden Fall ebenbürtig. Erst nach zwei SSV-Abwehrschnitzern zu Beginn der zweiten Hälfte bog der Club auf die Siegerstraße ein, zeigte sich dann endlich auch spielbestimmend und ging als souveräner Sieger vom Platz.

Keller mit starker LeistungDer Torreigen begann bereits in der 3. Minute, als der kämpferisch starke Sonnenberg den Keeper des SSV ausguckte und aus ca. 25 Metern satt abzog. Zum Entsetzen des Torhüters flog der Ball nicht ins Aus, sondern genau ins Dreiangel. Doch davon ließ sich der Oberligist nicht schocken, im Gegenteil, der SSV erarbeitete sich selbst gute Chancen. Klömich verhinderte im 1 gegen 1 in der 21. Minute noch den Ausgleich, auch Thönelt rettete in höchster Not auf der Linie (42.), doch kurz vor der Pause (43.) war der Ball im himmelblauen Netz. Leider verdient. Zu zerfahren und nervös wirkte bis dahin das Spiel des CFC, auch wenn Bachmann (25.) und Sonnenberg (28., 35.) durchaus Möglichkeiten hatten, die knappe Führung auszubauen.

Nach dem Wiederanpfiff vielleicht die Szene des Tages: Keller, der jetzt im Tor stand, drosch das Leder kurz vor einem SSV-Spieler vehement ins Seitenaus - der Ball flog genau auf das nebenstehende Volkshaus und dessen Fenster zu, und klatschte genau zwischen 2 Fenstern an die Wand. Großes "Hallo" bei den 193 zahlenden Zuschauern, die schon das Klirren einer Scheibe erwartet hatten! Die Randleipziger waren davon scheinbar so beieindruckt, daß sie sich zwei dicke Böcke in der Abwehr leisteten, die der CFC eiskalt zum 2:1 und 3:1 nutzte. In der 60. Minute hätte der SSV verkürzen können, doch Keller hielt einen Foulstrafstoß und dessen Nachschuß. Beim CFC wirkten Nowak und ab der zweiten Hälfte auch Hampf mit. Während Nowak in der Innenverteidigung einen robusten und kopfballstarken Eindruck hinterließ, blieb Hampf im linken offensiven Mittelfeld eher blass.


CFC-Aufstellung 1. Halbzeit:
Klömich - Kunert, Nowak, Emmerich, Thönelt - Bachmann, Reinhardt, Becker, Liebers - Sonnenberg, Boltze

CFC-Aufstellung 2. Halbzeit:
Keller - Kunert, Nowak, Emmerich, Liebers - Boltze, Reinhardt, Hampf, Sieber - Sonnenberg (62. Löwe), Kellig

Torfolge:
0:1 Sonnenberg (3.), 1:1 Hauck (41.), 1:2 Sonnenberg (53.), 1:3 Sieber (54.), 1:4 Kellig (80.), 1:5 Löwe (85.)

Zuschauer:
193 auf dem Sportplatz am Volkshaus in Gelenau

Bilder aus Gelenau:


Weitere News

03.02.2009, 11:42 Uhr
Dritter 'Chemnitzer Fußballgroschen' läuft bis Ende Februar

02.02.2009, 15:43 Uhr
Marcel Schlosser ist seinen Gipsverband los

31.01.2009, 23:56 Uhr
Das Oldieturnier kommt in die Jahre

31.01.2009, 17:19 Uhr
Sieg im Testspiel: SSV Markranstädt - CFC 1:5

30.01.2009, 13:22 Uhr
Chemnitzer FC verpflichtet Kevin Hampf

29.01.2009, 14:05 Uhr
Felix Schimmel schließt sich dem VfB Fortuna an

29.01.2009, 12:36 Uhr
Test gegen Markranstädt nach Gelenau verlegt