Himmelblauen nach Sieg gegen den VfB Leipzig allein auf Platz 1

09.08.1998, 18:34 Uhr | 982 Aufrufe
In einem hochklassigen Spiel besiegten die Himmelblauen den VfB Leipzig mit 4:3 und sind damit nach 2 Spieltagen alleiniger Tabellenführer der Regionalliga Nordost. Hinter den Himmelblauen rangieren mit ebenfalls 6 Punkten der 1. FC Magdeburg und der FSV Zwickau. Die knapp 5000 Zuschauer auf der Chemnitzer Fischerwiese sahen bei tropischen Temperaturen einen offenen Schlagabtausch zweier offensiv eingestellter Mannschaften. Dabei gingen die Himmelblauen nach 20 Minuten durch Kunze per Foulelfmeter in Führung, kassierten aber postwendend 2 Minuten später durch Dittgen den Ausgleich. Jan Schmidt traf schließlich per Kopf in der 28. Minute zum 2:1 für die Himmelblauen. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeitpause. Nach der Pause ging das muntere Toreschießen weiter. Erst markierte Kunze mit seinem zweiten Treffer die 3:1 Führung für den Club, bevor Leipzig durch Bordas (67.) verkürzte. Durch ein sehenswertes Kontertor des gut aufgelegten Ullmann hieß es dann nach 74 Minuten 4:2 für die Himmelblauen, bevor Lazic mit einem Foulelfmeter noch einmal verkürzen konnte. Ein absolut sehenswertes Spiel mit einem letztendlich verdienten Sieger Chemnitzer FC.
Zur ersten Runde im Sachsenpokal am 5. September wird der CFC in Leipzig antreten müssen. Die irrtümliche Annahme, daß die Himmelblauen ein Heimspiel hätten, lag an einem Fehler im MDR-Videotext.

Weitere News

22.08.1998, 21:46 Uhr

17.08.1998, 20:51 Uhr

14.08.1998, 08:44 Uhr

09.08.1998, 18:34 Uhr
Himmelblauen nach Sieg gegen den VfB Leipzig allein auf Platz 1

06.08.1998, 23:58 Uhr

01.08.1998, 18:18 Uhr

29.07.1998, 19:06 Uhr