Der CFC-Stammtisch im Gartenheim Erdenglück am 14.11.

16.11.2000, 19:31 Uhr | 744 Aufrufe
Die kleine Gartenlokalität bei der Humboldthöhe war diesmal nicht so prall gefüllt wie zum letzten Stammtisch, aber geschätzte 50 Leutchen waren schon gekommen, um ihre Fragen an die Himmelblauen namens Lienemann, Köhler und Süssner loszuwerden. Diesmal lief die Organisation wieder so, das sich jeder CFC'er eine Zeitlang an den jeweiligen Tisch setzte und dann mit persönlichen Fragen der dort Sitzenden bestürmt wurde.
Generell drehten sich die Fragen der Fans um die Situation im Verein bezüglich Glaube an den Klassenerhalt und den teilweise nicht erkennbaren Teamgeist innerhalb der Mannschaft. Das Thema Klassenerhalt wurde von allen positiv bejaht, aber auch gleichzeitig betont, das endlich Punkte kommen müssen, weil man sonst einfach den Anschluß verliert. Man glaubt auch sicher, das Potenzial für die zweite Liga zu besitzen, momentan wäre es eben bloß schwer, dies durchgängig abzurufen. Jeder kleine Fehler würde das Selbstvertrauen schwächen, wodurch dann solche Partien wie gegen Ahlen entstehen.
Zum Thema Teamgeist gingen die Antworten etwas auseinander. Es war aber herauszuhören, das Skela seit seiner Nominierung für die Nationalmannschaft in höheren Kategorien denkt und dadurch mit seinen Kollegen im Mittelfeld aneckt. Auch Krupi hätte viel von seiner Laufbereitschaft eingebüßt und würde zuviel aus dem Stand spielen. Die Situation des Teamgeistes wurde aber auch mit einer Firma verglichen, wo nun nicht der Älteste mit dem Jüngsten ständig zusammenhängt und sich halt jeder seinen persönlichen Freundeskreis sucht. Jeder muss einfach seinen eigenen Kopf freikriegen. Bezogen auf das Spiel würden aber alle an einem Strang ziehen.
Die von Kuze bei Amtsantritt geäußerte schlechte konditionelle Verfassung wurde tendenziell bestätigt, auch das unter Kuze jetzt härter trainiert würde. Ausdruck dessen seien z.B. die athletischen Formverbesserungen von Mehlhorn und Oswald. Das von den Fans angesprochene Stürmerproblem hofft der CFC mit Muratovic, der richtig gut sein soll, in den Griff zu bekommen. Aber auch bei Avdic wäre es wohl so, das er nur 50% seines eigentlichen Leistungsvermögens abruft. Geduld und ein Torerfolg für ihn wären sehr wichtig.
Aus all den Fragen und Antworten ergab sich das Gesamtbild, das sich der Verein noch lange nicht mit dem Thema Abstieg abgefunden hat. Auch die Verpflichtungen von Renn und Muratovic sollen dies signalisieren. Mit einer sehr guten Vorbereitung und einen guten Start in die Rückrunde kann der CFC vielleicht den verlorenen Boden noch aufholen. Hoffen wir es !!

Weitere News

28.11.2000, 08:18 Uhr
Mitgliederversammlung beim CFC: Waszik neuer Präsident, Menz gefeuert

20.11.2000, 18:48 Uhr
Leipzig will Schmidt und Kujat

18.11.2000, 10:12 Uhr
Mit Muratovic gegen Reutlingen

16.11.2000, 19:31 Uhr
Der CFC-Stammtisch im Gartenheim Erdenglück am 14.11.

15.11.2000, 14:34 Uhr
Muratovic verpflichtet / Bittermann fällt drei Wochen aus

15.11.2000, 11:20 Uhr
Rücktritt! Nofri, Menz und Kruse werfen das Handtuch

14.11.2000, 10:58 Uhr
Aufsteiger Reutlingen am Sonntag zu Gast auf der Fischerwiese