Letzten Test erfolgreich bestanden: CFC - Bamberg 4:1

31.01.2010, 16:08 Uhr | 777 Aufrufe
Na bitte, es geht doch. Das erste gewonnene Testspiel des Jahres 2010 war zugleich auch das offiziell letzte vor dem Start in die Restrückrunde. Beim 4:1 gegen den Süd-Regionalligisten 1. FC Eintracht Bamberg zeigte sich der Club bei eisigen Temperaturen in ansprechender Verfassung und siegte auch in der Höhe vollkommen verdient. Das auf die gelungene Generalprobe am nächsten Sonntag nun auch eine gelungene Premiere in Babelsberg folgt, ist allerdings weniger zu erwarten. Bei den gegenwärtig vorherrschenden Witterungsbedingungen und dem Wissen um die nicht vorhandene Rasenheizung beim SVB dürfte am nächsten Wochenende wohl eher das nächste Testspiel als eine Reise nach Potsdam anstehen.

Das gegnerische Reisemobil an der BeyerstraßeVon Beginn an hatte CFC-Coach Gerd Schädlich jene elf Männer auf den seifigen Kunstrasen geschickt, die zur Zeit in der RL wohl die erste Garnitur bilden würden. Nicht mit dabei waren Jansen und Kellig, ersterer ist noch in Reha, zweiterer plagt sich schon wieder mit einer Fußverletzung herum. Was auf dem Kunstgrün geboten wurde, sah bereits ganz ansprechend aus - gegenüber dem kantigen Kick gegen Cottbus II ganz klar eine Verbesserung. Den Jungs hat die Woche in der Türkei demzufolge ganz gut getan. Am auffälligsten agierten Löwe und Garbuschewski auf den beiden Außenbahnen, und nicht ganz zufällig war es auch "Garbu", der das 1:0 markierte. Danach hatte der Ex-Leipziger mehrmals gute Möglichkeiten, scheiterte aber entweder am Keeper der Franken (30., 36.) oder verfehlte knapp das Tor (35.). Aber auch die Gäste nahmen gut am Spiel teil, und hätte Pentke in der 36. Minute nicht zweifach im 1:1 geklärt, wären die Bamberger schon früher zum Ausgleich gekommen. So geschah dieser erst mit dem Pausenpfiff, nachdem die CFC-Abwehr einmal komplett überflankt wurde und Fleischer mutterseelenallein am langen Pfosten einschob.

In der zweiten Hälfte blieb Schädlich zunächst bei seiner Auswahl, und die Truppe legte auf die solide Vorstellung von Hälfte Eins noch eine Schippe drauf. Bereits wenige Sekunden nach dem Wiederanpfiff besorgte der fleißige Peßolat per Hechtkopfball die erneute Führung - dabei prallte der Neuzugang mit seinem Gegenspieler zusammen und wurde später vorsorglich aus der Partie genommen. Die Gästeabwehr war mit dem Geschehen zunehmend überfordert und weitere Tore waren nur eine Frage der Zeit. Nach einem Foul an Boltze besorgte Richter souverän per Elfer das 3:1. Den Abschlußstand von 4:1 besorgte der wiedererstarkte Boltze am kurzen Pfosten nach einem feinen Zuspiel von Garbuschewski. Kurz darauf hatte der Chef der himmelblauen Bank wohl genug gesehen und holte mit Löwe, Hampf und Boltze den CFC-Sturm vom Platz. Dementsprechend verflachte das Spiel etwas und Bamberg zeigte sich noch einmal vor dem CFC-Tor, wo aber ein aufmerksamer Pentke kein zweites Mal zu bezwingen war.

PS: Ein Lob nach Bamberg für das Mitbringen von drei echten Fans! Fette Minuspunkte gibt es allerdings in der B-Note für das in Chemnitz bösartigen Augenkrebs verursachende Zeigen von unblauer Wäsche!

Statistik zum Spiel:

CFC-Aufstellung: Pentke - Trehkopf, Wilke, Richter, Reinhardt - Löwe (72. Becker), Peßolat (58. Vrtelka), Emmerich, Garbuschewski - Boltze (70. Förster), Hampf (70. Schlosser)

Torfolge: 1:0 Garbuschewski (19.), 1:1 Fleischer (45.), 2:1 Peßolat (46.), 3:1 Richter (56./Foulelfmeter), 4:1 Boltze (63.)

Zuschauer: ca. 200 im Stadion an der Beyerstraße (Kunstrasen)

Weitere News

03.02.2010, 14:08 Uhr
Nachholer SVB-CFC endgültig abgesagt! Test gegen Budissa!

01.02.2010, 16:50 Uhr
Krankenreport: Kellig, Benduhn und Jansen fallen aus

01.02.2010, 12:21 Uhr
Vorbereitungsspiele der A-Junioren und vom CFC II

31.01.2010, 16:08 Uhr
Letzten Test erfolgreich bestanden: CFC - Bamberg 4:1

31.01.2010, 14:30 Uhr
Tschechen siegen bei wiedererstarktem Oldieturnier

30.01.2010, 11:42 Uhr
DFB-Titel "Eliteschule des Fußballs" ist in Gefahr!

29.01.2010, 10:12 Uhr
Steve Rolleder wechselt zum VfB Fortuna