Insolvenz bei Türkiyemspor vorerst abgewendet

11.10.2010, 14:03 Uhr | 757 Aufrufe
Die drohende Gefahr eines 3-Punkte-Abzugs für den CFC durch die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens bei Türkiyemspor Berlin ist vorerst abgewendet. Der Kreuzberger Verein hat am Wochenende von seinen größten Gläubigern die Zusicherung erhalten, auf die ausstehenden Gelder verzichten zu wollen. Damit entfallen rund die Hälfte der rund 640.000 Euro Schulden, die den Verein drücken. Der Gang zum Amtsgericht bleibt den Berlinern damit vorerst erspart und alle acht Gegner, die bisher gegen Türkiyemspor gewonnen haben, dürfen ihre drei Punkte behalten.

Ganz erledigt hat sich das Thema Insolvenz aber noch nicht, denn auch das Berliner Finanzamt hat Forderungen in Höhe von 150.000 Euro offen. Türkiyemspor hofft, diese Summe in Raten abstottern zu können. Alle Weichen im Verein sind derzeit auf Kürzung und Sparsamkeit gestellt, auch die Spieler der ersten Mannschaft verzichten auf einen Teil ihres Gehaltes. Prekär bleibt, daß der Verein bisher keinen Hauptsponsor gewinnen konnte. Der weitere Spielbetrieb soll nach Aussagen des Aufsichtsrates beim MDR mit einem Etat "im Minimalbereich" fortgeführt werden.

Surftipp:
» News vom 08.10.10: 3 Punkte Abzug wegen Türkiyemspor-Insolvenz!?

Weitere News

12.10.2010, 16:28 Uhr
SaPo-Achtelfinale wird beim Club ausgelost!

12.10.2010, 15:09 Uhr
Förster und Gewelke verletzt

12.10.2010, 12:28 Uhr
CFC II muß wegen fehlenden Polizeikräften pausieren

11.10.2010, 14:03 Uhr
Insolvenz bei Türkiyemspor vorerst abgewendet

08.10.2010, 14:03 Uhr
3 Punkte Abzug wegen Türkiyemspor-Insolvenz!?

08.10.2010, 07:42 Uhr
CFC-Stammtisch im Erdenglück lädt wieder ein

07.10.2010, 08:40 Uhr
Eltern aufgepasst! Der Club sucht neue Bambinis!