Keine nachträgliche Strafe für Garbuschewski

05.04.2011, 22:07 Uhr | 599 Aufrufe
Keine Strafe für Ronny GarbuschewskiAm gestrigen Abend mehrten sich plötzlich die Sorgenfalten im himmelblauen Lager. Auf der MDR-Homepage wurde unter der Schlagzeile "Nachträgliche Strafe für Garbuschewski?" (siehe Surftipp) noch einmal Bezug auf eine Szene aus dem Spiel in Braunschweig genommen. Garbuschewski hatte kurz vor dem Halbzeitpfiff seinen am Boden liegenden Gegenspieler augenscheinlich in die Seite getreten. Die Aufzeichnung dieser Aktion hatte der MDR dem Schiedsrichterbeobachter gezeigt, welcher danach die Worte "Das war eine Rote Karte" fallen ließ. Heute stellte sich nun heraus, dass die ganze Aufregung nichts als heiße Luft war. Schiedsrichter Günsch hatte die Szene nämlich gesehen und Garbuschewski deswegen ermahnt. Dazu "Garbu" heute in der Chemnitzer Morgenpost: "Ich habe gar nicht richtig mitbekommen, dass das Spiel schon unterbrochen war und wollte nur nachstochern. Daraufhin hat mich der Schiedsrichter ermahnt, doch vorsichtiger zu sein. Auch wenn die Sache auf den TV-Bildern vielleicht gefährlich aussieht, sollte man sie auch nicht überbewerten." Somit gilt die Ermahnung der Chemnitzer Nr. 7 als Tatsachenentscheidung, welche nicht weiter angefochten werden kann.

Weshalb der MDR dem Schieri-Beobachter extra diese Bilder zeigte, aber nebenbei vergaß, den Referee zum Spiel und seiner Entscheidung zu befragen, wird wohl das Geheimnis des Regionalsenders bleiben. Noch einmal angemerkt: Das der MDR in seinem Spielbericht aus Braunschweig über den Tritt von "Garbu" berichtet, ist völlig legitim. Das man nach dem Spiel aber den Schiedsrichterbeobachter vor die bewegten Bilder setzt und unter dem Motto "Schau dir das mal an!" eine nachträgliche Sanktionierung fordert, und am gestrigen Montag dieses Thema nochmal als Headline und Umfrage ("Abstimmung: Müssen solche Aktionen bestraft werden?") bringt, ist schon eine starke Nummer! Italien aus dem WM-Jahr 2006 - Stichwort Frings - lässt grüßen. Mit einem Unterschied: Damals bemühte sich der (un-)sportliche Gegner um die Sperre. Im Fall von Garbuschewski wäre der "Heimatsender" der Auslöser gewesen.

Surftipp:
» MDR-Online: Nachträgliche Strafe für Garbuschewski?

Weitere News

07.04.2011, 10:57 Uhr
CFC-Stammtisch am nächsten Dienstag

06.04.2011, 15:53 Uhr
Stefan Schmidt bei Radio Chemnitz zu Gast

06.04.2011, 11:16 Uhr
Termin für SaPo-Viertelfinale steht fest

05.04.2011, 22:07 Uhr
Keine nachträgliche Strafe für Garbuschewski

03.04.2011, 16:24 Uhr
Zweite kommt über 0:0 gegen Chemie nicht hinaus

02.04.2011, 07:08 Uhr
Bad Muskau muss noch auf den CFC warten

01.04.2011, 10:26 Uhr
Heidenau-Pokalspiel nach Bad Muskau verlegt!