Zweite kommt über 0:0 gegen Chemie nicht hinaus

03.04.2011, 16:24 Uhr | 1191 Aufrufe
Das Runde wollte nicht ins EckigeDie zweite Mannschaft des CFC ist gegen den FC Sachsen Leipzig über ein 0:0 leider nicht hinausgekommen, und ziert somit weiter das Tabellenende der Oberliga. Trotz der Mithilfe von Hampf, Schlosser, Peßolat und Dressler wollte der Ball einfach nicht ins Tor der Leutzscher. Nach einer auf beiden Seiten chancenarmen ersten Halbzeit zerrte der CFC II auf der Fischerwiese vor allem in der zweiten Hälfte an den Ketten. Schlosser auf links und Schimmel auf der rechten Seite stießen immer wieder über die Außenbahnen nach vorn und kurbelten das Spiel an. Dressler setzte sich bei einem Solo hervorragend gegen drei gegnerische Abwehrspieler durch, schob das Leder aber über die Querlattte. Auch Schlosser hatte das verdiente 1:0 auf dem Kopf, doch seine Kopfball-Bogenlampe senkte sich neben dem Pfosten ins Aus. Auf der Gegenseite musste CFC-Keeper Ebersbach nur in einer Situation sein ganzes Können zeigen, als er einen strammen Schuss eines allein gelassenen Sachsen-Spielers entschärfen musste. So konnten sich am Ende die 335 Zuschauer (darunter ca. 100 Leipziger) nur am herrlich warmen Frühlingswetter erfreuen, statt über himmelblaue Treffer jubeln zu können. Vor dem Spiel soll es zu polizeilichen Platzverweisen gegen Club-Fans gekommen sein, die auf dem Chemnitzer Sonnenberg Personalienfeststellungen wegen dem Zwickau-Spiel über sich ergehen lassen mussten.

Surftipp:
» Spielstatistik und Pressestimmen

Weitere News

06.04.2011, 15:53 Uhr
Stefan Schmidt bei Radio Chemnitz zu Gast

06.04.2011, 11:16 Uhr
Termin für SaPo-Viertelfinale steht fest

05.04.2011, 22:07 Uhr
Keine nachträgliche Strafe für Garbuschewski

03.04.2011, 16:24 Uhr
Zweite kommt über 0:0 gegen Chemie nicht hinaus

02.04.2011, 07:08 Uhr
Bad Muskau muss noch auf den CFC warten

01.04.2011, 10:26 Uhr
Heidenau-Pokalspiel nach Bad Muskau verlegt!

01.04.2011, 09:07 Uhr
Philipp Pentke beginnt mit leichten Lauftraining