Harmlose Hansa-Kogge geht mit 3:1 in Chemnitz unter

10.01.2012, 18:45 Uhr | 489 Aufrufe
Doppeltorschütze Garbuschewski in AktionAuch im zweiten Testspiel gab sich der Chemnitzer FC keine Blöße. Gegen die zweite Mannschaft vom FC Hansa Rostock, die momentan den ersten Platz in der Oberliga-Nord inne hat, jedoch, so wurde es verkündet, aus finanziellen Gründen nicht aufsteigen darf, gewannen die Himmelblauen ungefährdet mit 3:1 (2:0). Nach einem Doppelpack von Garbuschewski in der ersten Hälfte gelang den Gästen nach einer Stunde zwar der Anschlusstreffer; allerdings stellte Förster wenige Minuten später den alten Zwei-Tore-Vorsprung wieder her und markierte damit sogleich den Endstand vor 250 nicht-zahlenden Zuschauern im altehrwürdigen Sportforum.

Der Chemnitzer FC sucht - in erster Linie: einen Linksverteidiger, welcher defensiv solide agiert und offensiv marschiert. Nachdem Schick die in ihn gesetzten Hoffnungen im Test gegen Fortuna Chemnitz nicht erfüllen konnte, präsentierte sich mit Dennis Cagara, der gegenwärtig für den dänischen Erstligisten Lyngby BK gegen den Ball tritt, ein weiterer Kandidat. Jener stand - genau wie erneut Niklas Anderson - in der Anfangsformation und zeigte schlussendlich eine mittelprächtige Leistung, welche nach 62. Minuten endete. In der Defensive wurde er kaum richtig gefordert und in der Offensive schaltete er sich zu selten ein, obwohl es zahlreiche Möglichkeiten gab, auf der linken Seite mit Schlosser bzw. Birk für Akzente zu sorgen.

Testspieler Dennis Cagara am BallMit dem Anpfiff übernahm der Club sofort die Kontrolle und hätte nach wenigen Minuten eigentlich schon in Führung gehen müssen, jedoch ging - ausgerechnet - Garbuschewski zu leichtfertig damit um. Sein schwacher Schuss stellte den Hansa-Schlussmann vor keinerlei Probleme; kurze Zeit später sollte sich dies aber anders aussehen. Garbuschewski traf nach 24 Minuten mit einem halbhoch-halbherzigen Freistoss aus 25 Metern, weil der Hansa-Schlussmann tatkräftig mithalf. Sein „Abwehrversuch“ landete im eigenen Tor. Die Führung ging, wenngleich phasenweise zu wenig Bewegung im himmelblauen Spiel war, mehr als in Ordnung. Hansa tauchte bis dato kein einziges Mal gefährlich vor dem Kasten von Pentke auf, der dadurch einen entspannten ersten Durchgang verlebte. Nach einer halben Stunde erhöhte Garbuschewski, nach Vorlage von Strässer, welcher vor dem Tor uneigennützig noch einmal querlegte, auf 2:0, was zugleich den Pausenstand darstellte.

Blick auf die spärlich besetzte Haupttribüne des SportforumsUnd eigentlich hätte dieser - zumindest um ein Tor - höher ausfallen müssen, nur rennt Förster nach wie vor seiner Torjäger-Form hinterher. Ein Zustand, welcher sich auch nach dem Seitenwechsel vorerst nicht änderte. Förster hatte mehrere gute Chancen, brachte aber keine einzige im Hansa-Tor unter. Aber, und das muss ihm zugute gehalten, er gab sich nicht auf und belohnte sich schlussendlich selbst mit einem Treffer, welcher von den 250 Zuschauern auf der Tribüne mit viel Beifall bedacht wurde. Es war das 3:1. Vorher war Hansa, die sich in der 2. Halbzeit wesentlich mehr zutrauten, zum Anschlusstor gekommen. Ein schnell ausgeführter Freistoss wurde über die Innenverteidigung gelupft, von Kremer mitgenommen, welcher trocken abzog. Pentke, der keine einzige Parade zeigen musste, war bei diesem Gegentreffer absolut machtlos. Anschließend hatte der eingewechselte Baude sowie Förster noch die Chance, das Ergebnis zu erhöhen.

Unterm Strich war es ein zufriedenstellender Test. Am Samstag geht es dann zum letzten „Test“ in der Vorbereitung: Im Sachsenpokal trifft der Club - wie schon im Jahr zuvor - am Samstag, 13.00 Uhr, auf den Heidenauer SV. Ein Sieg ist Pflicht!

Statistik zum Spiel

CFC-Aufstellung: Pentke - Stenzel, Bankert, Andersen, Cagara (62. Schlosser) - Garbuschewski (62. Baude), Strässer (46. Hörnig), Schaschko, Schlosser (46. Birk) - Förster, Dobry (46. Tüting)

Torfolge: 1:0 Garbuschewski (24.), 2:0 Garbuschewski (30.), 2:1 Kremer (61.), 3:1 Förster (67.)

Zuschauer: ca. 250 im Sportforum, Chemnitz

Ein Dankeschön für Bericht & Bilder geht Lenny (Team cfcfans.de)!

Weitere News

18.01.2012, 17:13 Uhr
CFC gegen Heidenheim live im Internet

17.01.2012, 19:16 Uhr
DFB verkündet Anstoßzeiten der Spieltage 26 bis 31

10.01.2012, 20:54 Uhr
Niklas Andersen wird ein Himmelblauer

10.01.2012, 18:45 Uhr
Harmlose Hansa-Kogge geht mit 3:1 in Chemnitz unter

09.01.2012, 18:28 Uhr
Der nächste Proband für die linke Abwehrseite: Dennis Cagara

09.01.2012, 12:40 Uhr
Transfergeflüster: Schick kein Thema, Andersen im Anflug

07.01.2012, 18:37 Uhr
CFC läßt Fortuna im Stadtduell keine Chance und gewinnt 3:0