CFC-Mitgliederversammlung: "Schwarze Null" & "Weiter so"!

11.12.2012, 13:25 Uhr | 1182 Aufrufe
CFC-Mitgliederversammlung 2012Trotz der sich türmenden Schneemassen hatten sich gestern 159 CFC-Mitglieder und 24 Gäste zur ordentlichen Mitgliederversammlung des Chemnitzer FC im " Beruflichen Schulzentrums für Wirtschaft I" eingefunden. Nach gut 90 Minuten konnten alle Anwesenden kurz vor Weihnachten frohe Botschaften mit nach Hause nehmen - der Verein hat im letzten Geschäftsjahr wirtschaftlich eine "schwarze Null" geschafft, Vorstand und Aufsichtsrat wurden für ihr Wirken entlastet und in fast gleicher Besetzung neu gewählt, und auch Dr. Hänel wird als himmelblauer Chefarzt mit seinem Vorstand für weitere 3 Jahre dem Verein seine erfolgreiche Medizin einflößen.

Erster Tagesordnungspunkt war der Rechenschaftsbericht des Vorstandes, vorgetragen durch Dr. Hänel persönlich. Der "Doc" freute sich über mittlerweile 1174 CFC-Mitglieder (63% mehr seit 2006), 227 Sponsoren und 150 Club-Freunde (12% Zuwachs zum Vorjahr), über 122.000 Euro positives Eigenkapital (erstmals seit 2005), und eine schwarze Null im Geschäftsjahr 2011-12, erzielt durch die Auflösung des "Sonderpostens für Investitionszuschüsse". Allerdings bleibt es weiterhin bei mittel- und langfristigen Verbindlichkeiten in einer Gesamthöhe von ca. 780.000 Euro (davon 580.000 Euro Altschulden). Interessant war dabei, daß der Verein 60% seiner Ausgaben in das Drittligateam investiert, wodurch aber andere Bereiche wie Personal und Nachwuchs im Vergleich mit anderen Vereinen nur "unterdurchschnittlich" finanziert sind.

Dr. Hänel verließt den Bericht des VorstandesBei der Analyse der sportlichen Situation zeigte sich Hänel mit dem derzeitigen Tabellenplatz und dem frühen Ausscheiden aus dem DFB-Pokal unzufrieden. Besonders bemängelte der Chef die Qualität der Standards. Im Vorjahr hätte man (natürlich auch dank Garbuschewski) 11 Treffer durch Standards erzielt, in diesem Spieljahr gelangen bisher nur 2 Tore. Das Vereinsziel bleibe mittelfristig die 2. Bundesliga, aber dafür müsste auch das entsprechende Stadion her. Der Vorstandsvorsitzende dankte ausdrücklich der Stadt, den Stadträten und OB Ludwig für ihren Entscheid für die Fiwi 2.0, mahnte aber einen pünktlichen Baustart im Mai 2013 an. Sorgenvoll blicke er auf die zum dritten Mal notwendige Sondergenehmigung des DFB für die alte Fischerwiese. In der laufenden Saison wünscht sich der Chef von seinen Profikickern einen einstelligen Tabellenplatz und den Gewinn des Sachsenpokals. Bei den A-Junioren wäre es schick, wenn dem Team von Ullus Küttner der Klassenerhalt gelingen würde.

Dr. Hänel beim SchlusswortFür den Aufsichtsrat lieferte Uwe Reißmann den Rechenschaftsbericht. Er dankte Dr. Hänel für die Arbeit im Vorstand, Cheftrainer Gerd Schädlich für die Arbeit in der Liga, und Dr. Langer für sein Wirken im Aufsichtsrat. Langer wird demnächst als "Sekretär" des Aufsichtsrates fungieren, womit er "eng dabei, aber nicht mehr befangen" ist. Murrendes Raunen erntete Reißmann für seine Ausführungen, dass der Aufsichtsrat voll hinter allen Maßnahmen in Folge des Pokalspieles gegen Dresden steht (Stadionverbote) und diese für berechtigt und ausgewogen hält. Im anschließenden Tagesordnungspunkt "Diskussion" kam das Thema als Einzel-Wortmeldung gleich wieder zur Sprache - aber die kurz ins Schlittern gekommene Kuh wurde von Hr. Steger mit einer längeren Antwort (kürzlich Treffen mit Fans, im Januar Folgetreffen) gleich wieder vom Eis geholt.

Im zweiten Teil der Versammlung wurde der Aufsichtsrat und der Ehrenrat des CFC neu gewählt, wobei es dort nur wenige neue Gesichter gab. Als Vorsitzende wurden jeweils Uwe Reißmann (AR) und Jürgen Rotter (ER) bestätigt. Reißmann verkündete nach der Konstituierung des AR auch die Weiterarbeit des CFC-Vorstandes unter der bewährten Führung von Dr. Mathias Hänel für weitere 3 Jahre. Die Mitglieder beschlossen desweiteren eine Satzungsänderung, die künftig die Arbeit von Kassenprüfer Gottfried Schmidt überflüssig macht. Eigentlich schade, denn die Auftritte des älteren Herren hatten doch auf den letzten Mitgliederversammlungen fast Kultstatus erreicht. Auch diesmal gab es bei seinen Anmerkungen zur Kassenlage und bei seiner Auszeichnung mit der Goldenen Ehrennadel johlenden Applaus und anerkennende Pfiffe aus dem Publikum. Neben Schmidt wurden noch weitere verdienstvolle Himmelblaue "genadelt", so u.a. Olaf Kadner und Peter Tanger.

CFC-Vorstand: Dr. Mathias Hänel (Vorsitzender), Olaf Schoch, Manfred Kupferschmied, Thomas Steger, Eberhard H. Wiosna

CFC-Aufsichtsrat: Jörg Engelmann (CAC), Gunther Kermer (KPM), Ulrich Lingnau (Freie Presse), Jens Meiwald (CVAG), Uwe Reißmann (Leiter PD Chemnitz-Erzgebirge), Hans-Joachim Rothenpieler (VW Sachsen), Erwin Trageser (HTM)

CFC-Ehrenrat: Uwe Heß, Hans-Jürgen Köppe, Gerhard Oertel, Bernd Puschmann, Jürgen Rotter, Frank Sorge, Jürgen Sager

Goldene Ehrennadel: Dr. Gert Pfeilschmidt, Bernd Puschmann, Gottfried Schmidt
Silberne Ehrennadel: Uwe Bauer, Olaf Kadner
Bronzene Ehrennadel: Peter Tanger, Maria Böttrich, Matthias Weber

Weitere News

12.12.2012, 13:38 Uhr
Zweiter Versuch: Schipp-Aktion für den Heimsieg!

12.12.2012, 11:54 Uhr
Anton Fink mit Knieverletzung aus dem Preussen-Spiel

12.12.2012, 10:47 Uhr
Mit dem 8er-Ticket in die Frühjahrsrunde

11.12.2012, 13:25 Uhr
CFC-Mitgliederversammlung: "Schwarze Null" & "Weiter so"!

11.12.2012, 09:59 Uhr
2. CFC-Autogrammstunde auf dem Weihnachtsmarkt

08.12.2012, 09:03 Uhr
Sonntag: Glühweinparty der UC`99 in der Fanhalle

07.12.2012, 13:52 Uhr
Es geht wieder los - Schipp, Schipp, Hurra!