Karsten Heine neuer CFC-Cheftrainer!

08.10.2013, 20:11 Uhr | 927 Aufrufe
Schneller als erwartet ist klar, wer der Nachfolger von Gerd Schädlich auf dem himmelblauen Trainerposten wird - Karsten Heine (58). Nach Frank "Wuschi" Rohde (2003/04) ist es nun der zweite "waschechte Berliner" auf der Chemnitzer Trainerbank. Doch im Gegensatz zu Rohde war Heine lange Zeit beim Erzrivalen Union Berlin, sowohl als Spieler auch als Trainer tätig. Karl-Marx-Stadt bzw. Chemnitz dürfte Karsten Heine dabei gut in Erinnerung haben, saß er doch beim für Union legendären, weil in letzter Minute abstiegsverhindernden (Last-Minute-Tor durch Maek in der 90.), 3:2 der Unioner in Karl-Marx-Stadt am 28. Mai 1988 auf der Trainerbank.
Zuletzt war Heine insgesamt 15 Jahre bei der Berliner Hertha auf unterschiedlichen Positionen, darunter als Chef- und Cotrainer der Bundesligamannschaft sowie als Trainer der U23.

Weitere Trainerstationen absolvierte Karten Heine beim 1. FC Union Berlin (1998-1990 und 1996-1997) sowie dem SV Babelsberg 03 (1997-1999).

Daß der Mann Sachverstand hat, beweist seine Aussage vor der Saison 2010/11 als er in der alljährlichen Trainerumfrage als Einziger auf den CFC als Aufsteiger tippte. Wie es dann auch bekanntlich kam.

Heine, der morgen im Rahmen in einer Pressekonferenz offiziell vorgestellt wird, erhielt vom CFC ein Arbeitspapier bis zum 30. Juni 2015.

Weitere News

10.10.2013, 22:50 Uhr
Grünes Licht für Fiwi 2.0: Keine Einwände der EU zu befürchten

10.10.2013, 08:25 Uhr
Sachsenpokal - Tickets vor Ort und nicht im Fanshop

09.10.2013, 09:25 Uhr
CFC-Stammtisch mit Personal-Überraschung

08.10.2013, 20:11 Uhr
Karsten Heine neuer CFC-Cheftrainer!

07.10.2013, 16:04 Uhr
Sportdirektor Jörg Emmerich in Döbeln auf der Bank?

04.10.2013, 08:15 Uhr
CFC-Stammtisch am nächsten Dienstag

01.10.2013, 21:10 Uhr
Licht und etwas Schatten im himmelblauen Krankenlager