Fiwi-Baustelle: In der Südkurve geht es flott voran

17.04.2014, 15:25 Uhr | 852 Aufrufe
Baugeschehen im alten Block 2Kurz vor dem Osterfest macht ein Blick auf die Großbaustelle Fischerwiese frohen Mut. In der alten Nordkurve gibt es zwar außer abgetragenem Erdreich und ein bißchen Verschalung im alten Gästeblock nicht viel zu entdecken, dafür geht es in der Südkurve ordentlich voran. Hinter dem alten Block 7 ragt ein viereckiges Fundament aus der Erde - an diese Stelle soll der Flutlichtmast umgesetzt werden, denn dieser ist an seinem jetzigen Standort der späteren Haupttribüne im Weg. Auch die anderen 3 Flutlichtmasten werden wohl umgesetzt werden müssen - zum Teil nur um wenige Meter. Im Bereich der neuen Südtribüne erkennt man im Erdreich schon mehrere betonierte Elemente des späteren Fundaments. Erhebliche Fortschritte gibt es auch beim Abriss des alten Nahverkehrs-Depots. Dort wird mittlerweile auch nach unten abgebrochen. Im Bereich entlang der Zietenstraße und hinter dem aktuell noch genutzten VIP-Raum sieht man zur Zeit die alten Montagegruben der Chemnitzer Schmalspur-Straßenbahn.

Aktuelle Bilder vom 17. April 2014:

In der Nordkurve wurde das Erdreich abgetragen Schalungshölzer in der Nordkurve In der Südkurve wird bereits am Fundament gearbeitet Neues Fundament für den Flutlichtmast hinter Block 7 Blick auf die aktuelle Baustelle der Südtribüne Die ersten Bereiche des Fundaments sind bereits betoniert Beim Abriss des Depot-Geländes geht es jetzt in die Tiefe Viel ist nicht mehr übrig - rechts sieht man die Montagegruben für die alten Straßenbahnen Bauzaun: Drei neue Firmenschilder sind hinzugekommen Ein Bagger kämpft sich im Bereich der alten GoKart-Bahn durch das Gelände Auch hier ist die alte Nutzung nicht zu übersehen - Montagegruben für die Straßenbahn Blick von oben über das Abrissgelände

Weitere News

23.04.2014, 11:04 Uhr

22.04.2014, 16:26 Uhr

17.04.2014, 15:50 Uhr

17.04.2014, 15:25 Uhr
Fiwi-Baustelle: In der Südkurve geht es flott voran

17.04.2014, 09:15 Uhr

15.04.2014, 08:08 Uhr

11.04.2014, 12:55 Uhr