Fanboykott aufgehoben - aber weiterhin "kritische Beobachtung"

20.01.2016, 20:25 Uhr | 1055 Aufrufe
Seit 5 Spielen am Zaun: Protest-PlakatUnmittelbar vor dem Beginn der Restrückrunde kommen aus dem Bereich der aktiven Club-Szene die erwarteten, zweiten Worte bezüglich des verhängten Fanboykotts. Seit dem verlorenen Heimspiel gegen die unblaue Grubenelf wurde den himmelblauen Kickern vom eigenen Anhang die optische und akustische Unterstützung verwehrt. Anlass war - um es zum wiederholten Male zu sagen - nicht die Niederlage an sich, sondern die nicht erkennbare "Leistung" sowohl in diesem Derby als auch in den Spielen zuvor. Stimmgewaltiger Support, gute Spiele, und daraus resultierende Siege wünschen sich am Ende alle Beteiligten - von der obersten Stufe auf der Südtribüne bis hinunter zu den Jungs in der Kabine. Da aber trotz vorhandener Unterstützung der Supporter auf dem Rasen mehrfach keinerlei Wille erkennbar war (die I-Tüpfelchen: Bremen II, Dresden im Pokal, Würzburg), wurde nach der Heimniederlage am 7. November die Einstellung des Supports verkündet. Seit dem (5 Punktspiele) hing das Transparent "Kein Wir ohne Leistung" am Zaun. Mit der jetzt beginnenden Frühjahrsrunde werden die himmelblauen Uhren auf Null gestellt. Unterstützung wird kommen, aber die Truppe steht weiter "unter kritischer Beobachtung" der aktiven Szene. Hier die Erklärung (u.a. veröffentlicht auf den facebook-Portalen der Ultras Chemnitz und der Ultrabande Karl-Marx-Stadt):

Hallo Clubfans,

auch wenn die meisten schon damit gerechnet haben - wir wollen es auf diesem Wege auch noch einmal offiziell machen. Auch wenn der Boykott der Fanszene nicht den erhofften Erfolg hatte, sehen wir die Bemühungen der sportlichen Leitung und der Mannschaft um Verbesserung der Situation. Wir wollen gemeinsam das neue Jahr nutzen, um zusammen mit der Mannschaft in hoffentlich bessere Zeiten vorzustoßen und das geht bekanntlich nur gemeinsam. Vergessen ist nichts und es liegt nicht nur an uns zu zeigen, dass man den Club voranbringen will. Allerdings würde es in unseren Augen keinen Sinn machen den Boykott aktuell weiterzutragen.

Das heißt: ab Samstag steht die Mannschaft zwar weiterhin unter kritischer Beobachtung, erhält aber unsere Unterstützung – sowohl akustisch als auch optisch. Wir hoffen natürlich, dass sich zahlreiche Clubfans dem anschließen werden und die Südkurve wieder zu einer himmelblauen Wand werden lassen.

Wir sehen uns Samstag!


Foto: Lenny (Team cfcfans.de)

Weitere News

21.01.2016, 12:01 Uhr
Chemnitz - Cottbus abgesagt! / Testspiel in Auerbach

21.01.2016, 10:31 Uhr
Zwei Phasen beim Ticketvorverkauf für CFC - 1. FCM

21.01.2016, 10:25 Uhr
Reagy Ofosu dribbelt nach Österreich

20.01.2016, 20:25 Uhr
Fanboykott aufgehoben - aber weiterhin "kritische Beobachtung"

20.01.2016, 18:59 Uhr
Jan Koch verstärkt die himmelblaue Verteidigung

17.01.2016, 19:17 Uhr
2:3 beim sehenswerten Jubiläumsspiel gegen Wolfsburg

15.01.2016, 00:01 Uhr
Zum 50. Geburtstag: Ein Brief an die liebe Tante Kalle-Malle!!