Trainerwechsel: Heine raus - Köhler rein

02.03.2016, 10:05 Uhr | 643 Aufrufe
Karsten Heine ist nicht mehr Cheftrainer des Chemnitzer FC. Der Verein beurlaubte seinen bisherigen Übungsleiter nach der 0:2-Niederlage gegen die SG Sonnenhof Großaspach am heutigen frühen Vormittag. Überraschend kommt die Trennung nicht, denn nach der Niederlage in Münster hatte der CFC-Vorstandvorsitzende Dr. Hänel unmissverständlich einen Heimsieg gegen Großaspach gefordert, um einen weiteren Absturz in der Tabelle zu vermeiden. Dies wurde nicht geschafft.

Ex-Trainer Karsten HeineKarsten Heine war seit dem 13. Oktober 2013 als Nachfolger von Gerd Schädlich im Amt und führte die Himmelblauen in insgesamt 104 Pflichtspiele (91x Liga, 3x DFB-Pokal, 10x SaPo). Als besonders denkwürdig bleibt die Pokalpartie gegen den 1. FSV Mainz in Erinnerung, als in der ersten Runde des DFB-Pokal der Erstligist mit 10:9 nach Elfmeterschiessen bezwungen werden konnte. 2014 und 2015 gelang unter Karsten Heine jeweils der Finalsieg im sächsischen Landespokal.

Der Nachfolger von Heine steht bereits fest und ist ein altbekannter Himmelblauer: Sven Köhler. Der gebürtige Freiberger schnürte (mit einem Jahr Unterbrechung) von 1984 bis 2001 für den Club die Töppen und war zuletzt als Cheftrainer beim Halleschen FC (2007 bis 2015) im Amt. Am Nachmittag will der Chemnitzer FC den neuen Trainer in einer Pressekonferenz offiziell vorstellen.

Weitere News

04.03.2016, 09:42 Uhr
100 Kiebitze beim Köhler-Auftakt zugegen - Funktion für "Sek" gesucht

02.03.2016, 16:10 Uhr
Sven Köhler als neuer Cheftrainer vorgestellt - Mehlo wird Co-Trainer

02.03.2016, 14:58 Uhr
Rote Karte: Ein Spiel Sperre für Kevin Kunz

02.03.2016, 10:05 Uhr
Trainerwechsel: Heine raus - Köhler rein

01.03.2016, 08:45 Uhr
CFC-Chef Dr. Hänel fordert Heimsieg - ansonsten...

25.02.2016, 15:43 Uhr
Scheffel wieder im Kader / Vier angeschlagene Spieler

24.02.2016, 20:50 Uhr
Neue Spieltermine: Samstag Würzburg, Sonntag Erfurt