CFC besiegt im letzten Test Fortuna Furth mit 4:0

22.02.2003, 18:57 Uhr | 915 Aufrufe
Schneegestöber beim Spiel der Himmelblauen gegen Fortuna Furth - hier mit TchipiTraumhaftes Winterwetter lockte am Samstagnachmittag über 700 Zuschauer ins Chemnitztal. Der dort ansässige SV Fortuna Furth/Glösa hatte sich zu einem abschließenden Vorbereitungsspiel den Chemnitzer FC eingeladen, bevor am kommenden Wochenende für beide Teams der Punktspielbetrieb weiter geht.
Und der herrliche Sonnenschein schien die beiden Mannschaften zu Sommerfußball zu verleiten. Eine halbe Stunde lang passierte fast nichts auf dem mit schneebedeckten Rasen. Lediglich Krieg konnte mit einer vergebenen Möglichkeit etwas für Aufregung sorgen. Der CFC aber immerhin versucht das Spiel zu gestalten. Doch den Himmelblauen mangelte es an Genauigkeit um die Fortuna ernsthaft in Bedrängnis bringen zu können. Die Gastgeber waren nur darauf aus, den Spielfluss des Regionalligisten zu stören. Initiativen in Richtung des von Steffen Süssner gehüteten Tores fehlten beim Bezirksligisten völlig.
Nach 30 Minuten dann endlich die Führung für den CFC. Nach einer geblockten Ecke schießt Mehlhorn aus dem Rückraum und überwindet mit einem Kullerball den am Boden liegenden Fortuna-Torwart. Das war der Weckruf für die Himmelblauen. Nur eine Minute nach dem 1:0 musste die Further Abwehr einen Eckball von der Linie kratzen.
5 Minuten vor der Pause bauten die Gäste ihren Vorsprung weiter aus. Nach einem Pass von rechts nahm Simic den Ball volley und traf aus 16m sehenswert zum 2:0. Simic unterstrich mit diesem Tor seine starke Leistung. Er und der in der Pause ausgewechselte Mboma waren die auffälligsten Spieler der Partie der ersten Halbzeit.
Für die zweite Hälfte hatte sich Fortuna Furth einiges vorgenommen. Zumindest verkündetet das der Stadionsprecher des sehr selbstbewussten Bezirksligisten mit markigen Sprüchen. Und die Spieler der Fortuna ließ den Worten Taten folgen. Der eingewechselte Hiemann und die CFC-Abwehr hatten in der ersten Viertelstunde der 2. Halbzeit keine Langeweile. Doch dann kam in der 61. Minute plötzlich der kurz zuvor eingewechselte Rolleder und traf freistehend zum 3:0 nach einer Tchipev-Vorlage.
Die bisherige zweite Hälfte war damit auf den Kopf gestellt. Den bis dahin war vom CFC außer einem Krieg-Schuss nichts zusehen. Im Gegenteil, Furth war dem Anschlusstreffer wesentlich näher als die höherklassigen Gäste dem 3. Tor. Doch das war nun Geschichte. Das Tor brach den Gastgebern das Genick, die Himmelblauen nun klar spieldominierend. Die letzte halbe Stunde gehörte klar dem CFC und das, obwohl Ahlf in der 75. Minute verletzt (Zerrung) den Platz verlassen und der Regionalligist zu Zehnt weiterspielen musste. Und so kam auch das 4:0 in der 90. Minute durch König nicht mehr überraschend.
Am Ende gewinnt der Chemnitzer FC das Spiel klar und verdient. Doch für einen Sieg gegen Verl muss sich der CFC weiter steigern. Nicht alles lief rund bei den Himmelblauen, und das lag nicht nur am Boden.
Hoffnung stiftet der 45-Minuten-Einsatz von Ersin Demir, jedoch merkte man ihm an, dass er nach langer Verletzung noch einige Zeit braucht um die alte Stärke zurückzugewinnen. Markus Ahlf und Ingo Walther scheinen dagegen wieder fast völlig fit zu sein. Und auch ein immer besser werdender Alex Simic macht Mut auf eine positive Restrückrunde. Überraschen konnte Steve Rolleder, der nach seiner Einwechslung ein gutes Spiel zeigte. Nur hat das Cheftrainer Joachim Müller gar nicht gesehen, die Himmelblauen wurde heute von Dirk Barsikow betreut.

Statistik:
CFC: Süssner (46. Hiemann) - Göhlert (46.Vesovic) - Schmidt (46.Chudzik), Ahlf - Meyer (58. Rolleder), Walther, Tchipev, Mehlhorn - Mboma (46. Demir), Krieg (68. König), Simic
Tore: 1:0 Mehlhorn (30.), 2:0 Simic (40.), 3:0 (61.) Rolleder, 4:0 König (90.)
Zuschauer: 735 im Fortuna-Stadion

Weitere News

23.02.2003, 20:15 Uhr
Am Dienstag letztes Testspiel vor dem Rückrundenstart

23.02.2003, 09:45 Uhr
CFC-Nachwuchs unterliegt Tasmania Berlin 1:2

22.02.2003, 20:59 Uhr
Zweite sitzt Testspiel nach - Absage für die Damen

22.02.2003, 18:57 Uhr
CFC besiegt im letzten Test Fortuna Furth mit 4:0

19.02.2003, 18:31 Uhr
Bericht zur Lage der himmelblauen Nation vom 116. CFC-Stammtisch

19.02.2003, 17:08 Uhr
CFC spielt 0:0 im Test bei Sachsen Leipzig

18.02.2003, 01:28 Uhr
Joachim Müller stellt sich beim MDR den Fragen der Fans zu den himmelblauen Perspektiven