A-Junioren rehabilitieren sich für letzte Heimleistung mit 4:2 gegen Sachsen Leipzig

02.03.2003, 00:32 Uhr | 804 Aufrufe
Bei Sachsen Leipzig musste ein Sieg her, und man sah von der ersten Minute an, dass die Mannschaft entschlossen war, diesen auch einzufahren. Dennoch stand es überraschenderweise nach zehn Minuten und Abstimmungsfehlern in der Chemnitzer Abwehr 1:0 für den Gastgeber. Doch bald darauf erlangte der CFC das Heft des Handelns auf dem Kunstrasen zurück. Schon nach 19 Minuten fiel der Ausgleich. Sascha Goebel, den es selten auf seiner rechten Außenbahn hielt, sollte dann 11 Minuten später schon sein zweites Tor machen. Von Sachsen war nichts mehr zu sehen. Kurz vor der Pause hätte Goebel fast noch den Hattrick geschafft, die Latte war leider im Wege.
Alles sah nach ziemlich sicheren drei Punkten aus. Doch in der 56. Minute zeigte der Leipziger (!!) Schiri Schößling zum Entsetzen der Chemnitzer auf den Punkt, obwohl Tobias Becker klar den Ball gespielt hatte. Markov ließ sich die Chance nicht entgehen und glich aus. Die Himmelblauen fingen sich jedoch schnell wieder, der eingewechselte Jörg Laskowski köpfte aus einem Gewühl unhaltbar zum 2:3 ein (63.). Wiederum Sascha Goebel sorgte fünf Minuten später für die Entscheidung. Trotz aufkommender Hektik auf dem Platz wurde der Sieg sicher heimgebracht und hätte bei konsequenterem Abschluss vor dem Tor auch noch höher ausfallen können.
Nächste Woche kommt allerdings mit Hansa Rostock ein ganz schwieriger Gegner ins Sportforum.

Weitere News

12.03.2003, 17:52 Uhr
Bericht vom 117. CFC-Stammtisch im Gartenheim Erdenglück

11.03.2003, 08:23 Uhr
Noch Fragen zum CFC, Hauser ? Ja, Kienzle ! Dann auf zum 117. CFC-Stammtisch !

07.03.2003, 23:35 Uhr
A-Jugend-Kick gegen Rostock fällt aus - Zweite zittert noch um Spiel gegen BW

02.03.2003, 00:32 Uhr
A-Junioren rehabilitieren sich für letzte Heimleistung mit 4:2 gegen Sachsen Leipzig

27.02.2003, 17:59 Uhr
A-Jugend kämpft um Anschluss - Zweite will Spitze behaupten

25.02.2003, 20:40 Uhr
Schlitterpartie zwischen CFC und VfB endet 2:0

24.02.2003, 22:18 Uhr
Fragzeichen bei Markus Ahlf - "Himmelblaue Stunde" am Mittwoch