Torefestival in Wittgensdorf

02.07.2023, 21:37 Uhr | 2057 Aufrufe
FC Wacker 90 Wittgensdorf - Chemnitzer FC 1:15Wenn es was zu feiern gibt, dann ist dieser Tage der Chemnitzer FC ein gern gesehener Gast, so auch beim FC Wacker 90 Wittgensdorf, der sein 33jähriges Bestehen mit einem Sommerfest über 3 Tage feierte. Highlight war das Spiel am Sonntag der hiesigen ersten Mannschaft, derzeit in der Kreisoberliga spielend, gegen unseren CFC. Und hier die erste Überraschung - das Spiel war ausverkauft, mehr als 500 Zuschauer wollte man in Wittgensdorf nicht auf den Sportplatz lassen. Und so gesellten sich noch um die 200 "Zaungäste" als Beobachter zum Testpiel hinzu.

Traurige Kunde gab es bereits vor dem Spiel. Zum himmelblauen Langzeitlazarett gesellt sich nun auch noch Robert Zickert hinzu, der verletzt mehrere Monate ausfallen wird. In der ersten Halbzeit übernahm Pribanovic seine Position. Zudem war Testkandidat Smith diesmal nur in zivil anwesend, der Amerikaner hatte sich wohl im Training verletzt. Weiterhin wurde bekannt, dass Michel Ulrich die Suche nach einem neuen Verein nahe gelegt wurde. Ulrich darf noch mittrainieren, spielt aber in den Planungen des Trainers keine Rolle mehr.

Von den noch verbliebenen Testkandidaten schickte Tiffert Ampadu und Lihsek in Halbzeit 1 ins Rennen. Beide dürften gute Kandidaten für eine Verpflichtung sein. Hier sollen in der kommenden Woche erste Fakten geschaffen werden. Die Wittgensdorfer kamen nach einer Viertelstunde erstmals gefährlich vor den Kasten von Wunsch - das Problem: bis dahin hatte es schon 5mal im Kasten der Wittgensdorfer geklingelt: Akindele, Mensah, Ampadu, der agile Wolter und Berger hatten geknipst. Bis kurz vor der Pause schraubten der doppelte Ampadu, Müller, Lihsek, Wolter und Mensah auf 11:0. Dann - kurz vor dem Halbzeitpfiff blieb Wunsch im Rasen hängen und verletzte sich. Wittgensdorf nutzte die Gelegenheit zum Ehrentreffer. Entwarnung gab es nach dem Spiel bei Wunsch - die Verletzung scheint nicht dramatisch zu sein.

Nach der Pause machte sich der Wittgensdorfer Keeper unsterblich, der eine halbe Stunde beste Gelegenheiten, beispielsweise von Stagge, Mensah oder dem eingewechselten de Jok zunichte machte. So dauerte es bis zur 75. Minute als das Toreschiessen weiterging: Akindele, Mensah, Jok und Keller mit einem Fernschluss erhöhten auf das Schlussresultat von 15:1. Zwischendurch knallte Mensah noch einen Foulelfmeter an die Latte.

Statistik

FC Wacker 90 Wittgensdorf - Chemnitzer FC 1:15

CFC, Halbzeit 1: Wunsch - Schreiber, Walther, Pribanovic, Akindele, Wolter, Mensah, Lihsek, Ampadu, Berger, Müller
CFC, Halbzeit 2: Boldt - Jusic, Jok, Keller, Eppendorfer, Stagge, Schreiber, Walther, Akindele, Mensah, Ampadu
Tore: 0:1 Akindele (3.), 0:2 Mensah (5.), 0:3 Ampadu (10.), 0:4 Wolter (13.), 0:5 Berger (16.), 0:6 Müller (22.), 0:7 Ampadu (26.), 0:8 Lihsek (30.), 0:9 Mensah (34.), 0:10 Ampadu(38.), 0:11 Wolter (43.), 1:11 Richter (45.), 1:12 Akindele (75.), 1:13 Mensah (78.), 1:14 Jok (85.), 1:15 Keller (88.)
Zuschauer: 500 + 200 Zaungäste in Wittgensdorf

Bilder vom Spiel



Ein Dank für die Bilder geht an Fokus Fischerwiese

Weitere News

04.07.2023, 10:01 Uhr

03.07.2023, 12:32 Uhr

03.07.2023, 10:55 Uhr

02.07.2023, 21:37 Uhr
Torefestival in Wittgensdorf

02.07.2023, 17:05 Uhr

01.07.2023, 16:50 Uhr

30.06.2023, 11:58 Uhr