Spielbericht // Saison 2015/2016

 
VfR Aalen
VfR Aalen0:0Chemnitzer FC
Chemnitzer FC
1. Spieltag - 3. Liga - Saison 2015/2016
Samstag, 25. Juli 2015, 14:00 Uhr
Scholz Arena, Aalen
Zuschauer: 6.031
Schiedsrichter: Jablonski (Bremen)
VfR AalenTorfolgeChemnitzer FC
T Bernhardt
A Barth
A Menig
A Chessa
A SchulzGelbe Karte
M Schwabl
M Drexler
M MüllerGelbe Karte
M Klauß
S Kartalis (73. KienleGelbe Karte)
S Morys (90. Reisig)

Trainer: Vollmann
Tore Fehlanzeige

T Kunz
A Kehl-Gomez
A EndresGelbe Karte
A Conrad
A Nandzik
M Danneberg
M Dem
M Fenin (62. Ofosu)
M Fink
M Cappek (87. Röseler)
S LöningGelbe Karte (79. KönigGelbe Karte)

Trainer: Heine
Kurzbericht

Von Frank Neubert

Der Chemnitzer FC ist beim Zweitligaabsteiger VfR Aalen mit einem 0:0 in die neue Saison gestartet. Im gut besetzten Gästeblock wurde vor dem Anstoss eine nett anzuschauende Choreo aus weißen und blauen Plaste-Fähnchen gezeigt. Unter windigen, nahezu stürmischen Bedingungen kamen beide Teams nur schwer ins Spiel. Fink lief in der 10. Minute auf und davon, aber Aalens Keeper parierte. Auf der Gegenseite hatte der CFC in der 21. Minute Glück, als Nandzik einen Pass zu kurz auf Kunz spielte, und der Aalener Drexler den Ball nicht ins Tor brachte. Der Gastgeber zeigte sich bei Freistößen gefährlich. In der zweiten Halbzeit zog der CFC die Zügel an, setzte Aalen unter Druck, aber der starken Neuzugänge für die Offensive ergaben sich kaum Chancen. Cappek (76.) und König (80.) versuchten es zwar, aber am Ende blieb es beim torlosen Remis.

Trainerstimmen

Karsten Heine (CFC) bei MDR-Online:
"Wenn man ein Gesamturteil fällen sollte, dann haben wir ein gerechtes und folgerichtiges 0:0 gesehen. Wir haben in der Defensive sehr gut gestanden, vielleicht ein paar unnötige Freistöße zu viel zugelassen, die dann immer etwas Gefahr brachten. Wenn Toni Fink seine gute Chance zur Führung nutzt, sehen wir hier einen ganz anderen Spielverlauf. In der zweiten Halbzeit hatten wir dann auch eine Druckphase, ohne dass wir dabei echte Großchancen besaßen. Beide Teams haben in der Defensive sehr gut gestanden."

Peter Vollmann (VfR) bei MDR-Online:
"Beide Teams haben von Beginn versucht, defensiv gut zu stehen. Dadurch bekamen beide Mannschaften keine großen Chancen. Man hatte auch irgendwo den Eindruck, dass keiner dieses Auftaktspiel verlieren wollte. So sind wir gegen einen guten Gegner zu einem Punkt gekommen. Aber ich sehe das Ergebnis als absolut gerecht an. Beide wissen, dass sie in der Offensive noch zulegen können."

  2. Spieltag >>