Spielbericht

Achtelfinale - Sachsenpokal - Saison 2022/2023
SC Freital
SC Freital
1:2 n.V.
Chemnitzer FC
Chemnitzer FC

Trotz des Wintereinbruchs: CFC rutscht in Freital nicht aus

von dFT

Nachdem sich der November in der ersten Monatshälfte zumindest tagsüber angenehm warm präsentierte, tauchte einen Tag vor dem Sachsenpokal-Achtelfinale zwischen dem aufstrebenden SC Freital und den Himmelblauen der Winter im Weißeritztal auf. So bildeten ein verschneites Geläuf, Temperaturen knapp unter 0 und strahlender Sonnenschein die Rahmenbedingungen für das Premierenduell, die den ohnehin nur geringen Klassenunterschied noch weiter nivellierten.

SC Freital - CFC 1:2 n.V.Das Johannes-May-Stadion zeigte sich als etwas aufgehübschter Sportplatz, hinter dem Geländer an der Laufbahn sammelten sich auf der einen Seite die Heimleute, unter denen sich bisweilen auch einige Dynamo-Sympathisanten produzierten, während am Fuß des aufragenden Felsens und in der Kurve himmelblaues Terrain war. 1107 Unerschrockene trotzten der Kälte offiziell, zeitweilig kiebitzten noch eine Handvoll auf dem Garagendach hinter der Kurve und -gut bewacht von 4 Ordnungshütern- ein Zwischenrufer auf dem Aussichtspunkt oben auf dem Felsen. Meist war eine entspannte Atmosphäre zu beobachten, auf die peinlichen Provokationsversuche der heute Spielfreien stieg der Gästeblock nicht ein. Die Jungs in der provisorischen Imbißbude in der Gästekurve nahmen die hohe Nachfrage gutgelaunt und sportlich: „Mit so vielen von euch hatten wir nicht gerechnet.“

Auf dem Platz war zunächst kein Klassenunterschied zu bemerken, was vor allem für die Freitaler sprach, die gegen die gar nicht mal übel beginnenden Chemnitzer gut gegenhielten. Walther statt Löwe links hinten, Ulrich statt Brügmann vorn zentral, Eppendorfer wieder in der Innenverteidigung und Wunsch statt Jakubov – mehr Personalrochade riskierte Coach Tiffert nicht, eine gute Entscheidung. Es dauerte etwa 20 Minuten, bis die Himmelblauen das Spiel doch etwas sicherer im Griff hatten, in Summe stand zur Pause ein gutes 0:0 auf dem Blatt.

SC Freital - CFC 1:2 n.V.In Halbzeit 2 verschoben sich mit zunehmender Spielzeit die Vorteile noch etwas weiter zugunsten der Gäste, sodass der Führungstreffer von Zickert nach einer Pagliuca-Ecke allmählich verdient war. Danach war den Freitalern eigentlich der Zahn gezogen, ruhig und überlegt spielten die Chemnitzer ihre Angriffe aus und kamen so immer wieder zu halben und auch richtig guten Chancen, die beste vergab Mensah etwa 10 Minuten vor Ultimo. Während den Gastgebern die Kräfte schwanden (so musste deren Rechtsverteidiger Herzig, der früher Kapitän der himmelblauen D-Jugend war, angeschlagen ausgewechselt werden), stand so eben weiterhin nur eine knappe Führung – und das rächte sich kurz vor Schluss, als die Freitaler durch Schulze einen zweiten Ball über die Linie stochern konnten.

Die Verlängerung dann eigentlich eine Wiederholung der zweiten Hälfte: der CFC mit der Spielkontrolle, nach einem Fehler des ansonsten überragenden Schlussmanns Beer mit der erneuten Führung durch Eppendorfer – und danach wieder nicht den Sack zubindend. Hier hätte der frierende Chronist sich etwas mehr Nachdruck gewünscht, denn so blieb trotz Überzahl (gelbrot, weil der Freitaler mit einer Einwurfentscheidung nicht einverstanden war und Walther den Ball ins Gesicht warf) die Gefahr, dass doch noch ein zweiter Ball einschlägt. Letztlich verteidigten die Chemnitzer den knappen Vorsprung aber bis zum Schlusspfiff und stehen insgesamt verdient im Viertelfinale.


Wertung: 3,5

Beste Himmelblaue: Pagliuca, Mensah, Eppendorfer

» zur Bildergalerie...

Achtelfinale - Sachsenpokal - Saison 2022/2023
Samstag, 19. November 2022, 13:00 Uhr
Johannes-May-Stadion, Freital / OT Hainsberg
Zuschauer: 1.107
Schiedsrichter: Walter (Wendishain)
SC Freital
T Beer
A P. Schmidt
A Fluß
A von Brezinski
A HerzigGelbe Karte (75. Schur)
M Ranninger
M M. SchmidtGelbrote Karte
M Tänzer (67. J. Schmidt)
M SchulzeGelbe Karte
S GenauschGelbe Karte
S Weinhold

Trainer: Michael
Chemnitzer FC
T Wunsch
A M. Roscher
A ZickertGelbe Karte
A Campulka
A Walther
M Stagge
M Eppendorfer
M PagliucaGelbe Karte,
S UlrichGelbe Karte (67. BrügmannGelbe Karte)
S Mensah (88. Keller)
S Kircicek

Trainer: Tiffert
Tore
0:1 Zickert (55.)
1:1 Schulze (85.)
1:2 Eppendorfer (96.)

Besondere Vorkommnisse:
Gelb-Rote Karte für M. Schmidt (110.)