Spielbericht

12. Spieltag - Regionalliga Nordost - Saison 2023/2024
VSG Altglienicke
VSG Altglienicke
2:1
Chemnitzer FC
Chemnitzer FC

CFC erleidet Last-Minute-Knockout gegen Altglienicke!

von Lenny

Es läuft die Nachspielzeit in der Nachholpartie des zwölften Spieltags zwischen dem Chemnitzer FC und der VSG Altglienicke und es steht 1:1. Vor 315 Zuschauern im „Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark“ – darunter 100 himmelblaue Schlachtenbummler – hatte Kapitän Tobias Müller seine Himmelblauen nach neun Minuten in Führung gebracht, der eingewechselte Roczen erzielte wieder in der 74. Minute den – zu diesem Zeitpunkt – mehr als verdienten Ausgleich. Zuvor hatte die VSG eine Vielzahl Hochkaräter versiebt, dazu gehörte unter anderem ein verschossener Elfmeter von Cigerci. Alles deutet auf einen Punkteteilung hin, doch dann folgt der Auftritt des US-Amerikaners Robert Deziel Jr., denn die Leihgabe vom FC Bayern München schlenzte den Ball unhaltbar zum 2:1 in den Winkel.

Wunsch steht wieder im Tor und im Mittelpunkt

VSG Altglienicke - CFC 2:1 Im Vergleich zur 0:1-Niederlage beim ZFC Meuselwitz veränderte CFC-Coach Tiffert seine Startformation auf einer Position. Für Boldt stand wieder Wunsch zwischen den himmelblauen Pfosten – und dieser stand die gesamte Spielzeit über im Mittelpunkt. Der 20-jährige Schlussmann erlebte eine Partie, die geprägt war von Licht und Schatten. Auf der einen Seite glänzte er mit beachtlichen Paraden, auf der anderen Seite mit schwachen Abschlägen und einem Fehler im Herauslaufen, der aber nicht bestraft wurde. In der 22. Minute konnte sich Wunsch nur mit einem Foul an Sezer behelfen. Schiedsrichter Sirko Müke aus Schönebeck zeigte folgerichtig auf den Elfmeterpunkt und Cigerci – mit neun Toren und sechs Vorlagen der gefährlichste Kicker der Berliner – schoss übers CFC-Tor.

Aus zweiter Chance resultiert früher Führungstreffer

Weil Bozic erneut wegen einer Verletzung Bozic nicht zur Verfügung stand, startete erneut Youngster Akindele in der Offensive. Dort agierte auch Mensah, und der 23-Jährige hatte nach sechs Minuten die erste Chance, sein Schuss stellte den VSG-Schlussmann Kasten allerdings vor keinerlei Probleme. In der neunten Minute erzielte Tobias Müller - nach Vorlage von Ampadu - den frühen Führungstreffer. Für den CFC-Kapitän war es das erste Saisontor. In der Folgezeit hatten die Himmelblauen mehrfach großes Glück, dass der Ausgleich nicht fiel. Neben dem verschossenen ließ Wunsch einen Gogia-Schuss nur abprallen, den Nachschuss von Sezer aus Nahdistanz wiederum konnte der junge Torwart an die Latte lenkte. Die nächste Chance hatte ein weiteres Mal Sezer, dessen Schuss Wunsch diesmal mit einer Fußparade zur Ecke zu klären wusste. Die Pausenführung für die Himmelblauen war vor allem schmeichelhaft.

Sonntagsschuss am Buß- und Bettag sorgt für bittere Entscheidung

VSG Altglienicke - CFC 2:1 Auch nach dem Seitenwechsel forcierte die VSG Altglienicke von Murat Salar, der seit einigen Tagen neuer Trainer ist und das Erbe von Karsten Heine angetreten hat, den Ausgleich: Allen voran Cigerci hätte im Alleingang das Spiel ausgleichen und drehen müssen. Final richteten das aber die Eingewechselten. Der erste Versuch von Wagner, der es mit einer missglückten Flanke versuchte, landete an der Latte. In der 74. Minute traf dann – man ist geneigt zu schreiben: endlich – Roczen zum mehr als verdienten Ausgleich. Der Mittelstürmer drückte den Ball im Nachschuss schlussendlich über die Linie. Die in solargrün spielenden Himmelblauen setzen derweil auf Konter. Einen vertändelte Mensah leichtfertig, zwei schloss Keller schlecht ab. Und dann kam die Nachspielzeit und der sehenswerte Schuss von Robert Deziel Jr. zum 2:1.

Die VSG Altglienicke – bis dato die zweitschlechteste Heimmannschaft – klettert durch den dritten Heimsieg auf den sechsten Tabellenplatz hinauf. Die Himmelblauen verharren weiterhin auf dem 14. Platz.

Wie endet die „Berliner Woche“?!

Die „Berliner Woche“ endet für den Chemnitzer FC am Samstag, dem 25. November, gegen den FC Viktoria 1889 (5. Platz, 26 Punkte - 7 Siege, 5 Unentschieden, 2 Niederlagen). Anstoß im "Stadion - An der Gellertstraße" gegen die Hauptstädter ist um 13 Uhr. In der vergangen Saison fand dieses Duell am letzten Spieltag statt. Die Himmelblauen siegten vor 2.967 Zuschauern mit 1:0. Das Tor des Tages war Keller vorbehalten. Alle vorherigen vier Duelle gegen die Viktoria gingen verloren.

Wertung: 5,0

Beste Himmelblaue: Keiner, aber alle senden gute Besserung an den VSG-Stadionsprecher Ronny Rothé!

» zur Bildergalerie...

12. Spieltag - Regionalliga Nordost - Saison 2023/2024
+++ Nachholespiel +++
Dienstag, 21. November 2023, 19:00 Uhr
Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark, Berlin
Schiedsrichter: Müke (Schönebeck)
VSG Altglienicke
T Kasten
A Sander
A Zietarski
A Kauter
A Engel
M Cigerci
M DirknerGelbe Karte (65. Deziel Jr.)
M Türpitz
S Gogia (90. Kobylanski)
S Sezer (65. Roczen)
S Manske (55. Wagner)

Trainer: Salar
Chemnitzer FC
T WunschGelbe Karte
A Pribanovic
A Zickert
A F. Müller
A Lihsek
M Damer
M Ampadu
M T. Müller
M Keller
S AkindeleGelbe Karte (66. Eppendorfer)
S Mensah

Trainer: Tiffert
Tore
0:1 T. Müller (9.)
1:1 Roczen (74.)
2:1 Deziel Jr. (91.)

Besondere Vorkommnisse:
Cigerci verschießt Foulelfer (22.)