Spielbericht // Saison 1995/1996

 
Chemnitzer FC
Chemnitzer FC0:2VfL Bochum
VfL Bochum
32. Spieltag - 2. Bundesliga - Saison 1995/1996
Freitag, 24. Mai 1996, 19:00 Uhr
Sportforum, Chemnitz
Zuschauer: 3.700
Schiedsrichter: Best (Kämpfelbach)
Chemnitzer FCTorfolgeVfL Bochum
T Weißflog
A Wahl
A Laudeley
A Bittermann
M Renn
M Culek (56. Aracic)
M Dünger (72. Ballack)
M MilankoGelbrote Karte
M Gerber
S MeißnerGelbe Karte
S Gütschow

Trainer: Franke
0:1 Wosz (65.)
0:2 Michalke (80.)

Besondere Vorkommnisse:
Gelb-Rot für Goran Milanko (84.)

T Gospodarek
A StickrothGelbe Karte
A JackGelbe Karte
A Kracht
A ReisGelbe Karte
M Peschel (79. Tapalovic)
M Rudy (31. Michalke)
M Schmugge
M Wosz
S Közle
S Gudjonsson (63. Herrmann)

Trainer: Toppmöller
Spielbericht

Die Abstiegsangst geht um in Chemnitz! Nach der Heimniederlage gegen den VfL Bochum steht die Mannschaft jetzt auf dem 14. Tabellenplatz, einen Punkt vom Abstieg entfernt.
Die Bochumer präsentierten sich im Sportforum wie ein Erstligist und ließen von Anfang an keinen Zweifel an ihrer Favoritenstellung. Keine Spur von Kräfteschonung aufgrund des bereits sicheren ersten Platzes! Durch flüssiges Kombinationsspiel ergaben sich immer wieder Chancen für die Gäste, darunter zwei Hundertprozentige. Dank Jörg Weißflog, des wieder einmal besten CFC-Spielers auf dem Platz, fiel bis zur Pause kein Tor für den VfL. Die Gastgeber kamen bis dahin nur zu sporadischen Angriffen.
Nach der Pause konnte der CFC das Spiel ein wenig offener gestalten. Besonders ärgerlich, daß Silvio Meißner in dieser Phase zweimal aus 5 Metern das Tor nicht traf! Zu allem Überfluß handelte er sich später auch noch die 5. Gelbe Karte ein und ist damit gegen Hannover gesperrt. In der 65. Minute konnte dann der herausragende Wosz mit einem schönen Freistoß das verdiente 1:0 für die Gäste erzielen.
Nun verstärkte unsere Mannschaft die Offensivbemühungen, wodurch sich Konterchancen für die Gäste ergaben. Eine nutzte Michalke in der 80. Minute zum 2:0. Nachdem alles klar war, leistete sich Goran Milanko noch eine Extra-Dummheit und reklamierte bei einer Schiri-Entscheidung, so daß er noch die Gelb-Rote Karte sah und somit auch in Hannover nicht dabei ist. Im Endeffekt ist das Endresultat verdient, weil die Bochumer über weite Strecken die bessere Mannschaft waren und die reifere Spielanlage hatten. Die jetzige prekäre Situation beim CFC wurde auch nicht durch diese Niederlage hervorgerufen, sondern hat ihre Ursachen im bisherigen Verlauf der 2. Halbserie. Nicht auszudenken, wie es aussieht, wenn jetzt in Hannover nicht gepunktet wird...

<< 31. Spieltag 33. Spieltag >>