Die Himmelblauen sehen "Das Wunder von Bern"

19.10.2003, 18:03 Uhr | 772 Aufrufe
"Das Wunder von Bern" erlebten heute am späten Vormittag die Himmelblauen. Kinobetreiber "Cinestar" hatte den Chemnitzer FC mit allen Mannschaften, Präsidium, Aufsichts-, Ehren- und Fanrat, sowie Sponsoren zu einer Matinee in seinen "Luxor Filmpalast" eingeladen.
Nach einem Sektempfang warteten im Kinosaal schon Moderator Olaf Kadner und ein Vertreter von "Cinestar" mit einem kleinen Gewinnspiel auf die Gäste. Dabei bewiesen vor allem die Kleinen der Himmelblauen enormes Wissen über die 54iger WM-Endrunde: Wer weiß schon wie aus der Pistole geschossen, dass Deutschland im Halbfinale Österreich mit 6:1 schlug?
Mit Willy Holzmüller kam dann ein ehemaliger FCK-Spieler zu Wort, der das damalige Endspiel gegen Ungarn leibhaftig miterlebt hat. Er habe just zur Spielzeit in Bern selbst bei einer Begegnung auf dem Platz gestanden, berichtete er. Über Lautsprecher sei das Finale auf dem Sportplatz übertragen worden. Als das 3:2 für Deutschland fiel, sei Holzmüllers Spiel abgebrochen worden. Er kann sich noch genau an die damalige Stimmung nach dem Sieg erinnern: "Die Leute standen auf den Tischen und haben sogar das Deutschlandlied gesungen." Nicht zu vergessen, dies passierte in der DDR!
Dann gab's noch ein bisschen Werbung vom Kinochef und auf der Leinwand, dann ging es endlich los. Sönke Wortmann hat mit "Das Wunder von Bern" ein gutes Stück deutscher Filmkunst gezaubert. Der Streifen bietet von allen etwas: Komische Szenen kommen ebenso wenig zu kurz, wie emotionale oder Stellen, die zum Nachdenken anregen. Überzeugend zeichnet der Film zeichnet ein Bild vom Nachkriegsdeutschland 1954, als einige noch schwer zu kämpfen hatten und andere schon wieder ihren Reichtum genossen. Der erste deutsche WM-Sieg ist zwar eigentlich nur die Nebenstory, wird aber von Sönke Wortmann immer wieder in den Vordergrund gerückt. Am Fußball ist eben kein Vorbeikommen. Gerade das wird im Film mehrfach bewiesen.
Interessant aus himmelblauer Sicht ist der Beginn des Films: Rot-Weiß Essen verliert ein Spiel 0:1. Ein gleiches Ergebnis am Freitag, wäre für den Chemnitzer FC ein kleines "Wunder von Essen". Hoffentlich haben die anwesenden CFC-Spieler gut aufgepasst, wie man ein solches herbei ruft...

Weitere News

29.10.2003, 11:57 Uhr
CFC bittet Fanprojekt, Fanrat und Fanvertreter zum Zukunftsgespräch

22.10.2003, 18:07 Uhr
Rollenspiel: CFC-Fans konnten einen Spieltag nacherleben

21.10.2003, 11:09 Uhr
Sachsenpokalspiel schon nächste Woche

19.10.2003, 18:03 Uhr
Die Himmelblauen sehen "Das Wunder von Bern"

17.10.2003, 14:30 Uhr
CFC lädt seine Fans zum 1. Fantreffen ein

17.10.2003, 14:03 Uhr
Waszik contra CFC - Vorhang auf zum vierten Akt

15.10.2003, 17:18 Uhr
Steffen Karl leidet weiter