Neues von der Wettmafia: Ante S. gab sich als CFC-Fan aus

21.07.2005, 09:16 Uhr | 859 Aufrufe
Im deutschen Blätterwald rauscht es wieder gewaltig, da weitere Einzelheiten zum Wettskandal aus der 289 Seiten umfassenden Anklageschrift gegen Ante Sapina bekannt geworden sind. Konkret handelt es sich um die angebliche Beeinflussung des letzten Spieltages der Regionalligasaison 2003/04, wo der Kroate versucht haben soll, die Partie zwischen den Schalker Amateuren und den SC Paderborn zu manipulieren. Über den damaligen SCP-Spieler Zimmermann seien vor dem Spiel 10.000 Euro als Siegprämie an die Paderborner Mannschaft geflossen, die letztlich die Partie auch mit 4:2 gewann. Zur Begründung dieser "Motivationsspritze" habe sich Ante Sapina als Fan des Chemnitzer FC ausgegeben, der damals mitten im Abstiegskampf steckte. Der CFC (Endstand: 43 Punkte, -18 Tore) rettete sich zwar durch einen Sieg bei den Dortmunder Amateuren selbst, wäre aber im Falle einer Niederlage tatsächlich auf Schützenhilfe des SCP in Schalke (Endstand: 38 Punkte, -16 Tore) angewiesen gewesen.

Fünf Monate nach dem Bekanntwerden des Wettskandals hat die Berliner Staatsanwaltschaft nunmehr Anklage gegen die drei Brüder Ante, Filip und Milan S., die ehemaligen Schiedsrichter Robert Hoyzer und Dominik Marks, und den Ex-Bundesliga-Profi Steffen Karl wegen banden- und erwerbsmäßigen Betrugs erhoben. Dem mutmaßlichen Drahtzieher Ante S. werden insgesamt 42 versuchte Manipulationen vorgeworfen. Insgesamt gibt es 25 Personen, gegen die im Zusammenhang mit dem Wettskandal Untersuchungen laufen.

Weitere News

23.07.2005, 18:20 Uhr
Chemnitzer FC holt ungeschlagen Platz 2 in Auerbach

23.07.2005, 13:01 Uhr
Schlechte und gute Nachrichten kurz vor dem Blitzturnier

21.07.2005, 23:22 Uhr
Wer zu spät kommt, den belohnt der Fussballgott: Usti – CFC 1:0

21.07.2005, 09:16 Uhr
Neues von der Wettmafia: Ante S. gab sich als CFC-Fan aus

19.07.2005, 08:26 Uhr
Vogtland-Tournee, die Zweite: Hoppingtour nach Falkenstein

18.07.2005, 16:55 Uhr
CFC startet zum einwöchigen Trainingslager ins Vogtland

18.07.2005, 07:12 Uhr
Spielfreier Samstag in der RL nun doch nicht spielfrei