Exklusiv: Torsten Bittermann im Fanpage-Interview zu den Vorfällen um seine Entlassung

22.05.2002, 23:31 Uhr | 1000 Aufrufe
Der ehemalige Kapitaen im Gespraech mit der Fanpage„Torsten Bittermann freigestellt“ - so hieß es am 07.05. in einer offiziellen Meldung des Vereins. Der Verein würde mit dieser Maßnahme „ ... das Verhalten von Torsten Bittermann im Vorfeld des Heimspieles gegen den VfL Osnabrück“ ahnden. Bittermann hätte „... die Entscheidung des Cheftrainers, ohne die Kapitänsbinde aufzulaufen“ abgelehnt, die ihm wiederum aufgrund „eines Terminversäumnisses gegenüber dem Vorstand, am vergangenen Freitag abgesprochen“ wurde. Und schließlich „aus der Summe dieser, für einen Führungsspieler mit Vorbildwirkung, nicht akzeptablen Verfehlungen, sehe sich die Vereinsführung zu dieser vorläufigen Maßnahme gezwungen“.

Eine Woche später, am 15.05., dann die Meldung vom endgültigen Rausschmiss des Kapitäns. „Torsten Bittermann wurde aufgrund seiner Arbeitsverweigerung vor dem Heimspiel gegen den VfL Osnabrück am 04. Mai 2002, nach zwischenzeitlicher Freistellung, heute vom Chemnitzer FC fristlos gekündigt.“

Bis heute hat sich Torsten Bittermann nicht offiziell zu den Vorfällen geäußert.

Wir haben uns mit dem langjährigen Mannschaftskapitän getroffen und ihn gebeten den Vorfall aus seiner Sicht zu schildern.

CFC-Fanpage.de: Wie hast Du die Aktionen der Mannschaft und der Fans am letzten Samstag erlebt?

Ich muss sagen, dass ich von der Aktion im Vorfeld nichts gewusst habe. Ich war von der Aktion sehr beeindruckt, wie die Fans und insbesondere die Mannschaft zu mir gestanden haben. Die Mannschaft kann die Umstände des Vorfalls sehr gut einschätzen und wollte mit der T-Shirt-Aktion auch ein Zeichen setzen.

CFC-Fanpage.de: Kannst Du bitte die Abfolge der Ereignisse aus Deiner Sicht schildern?
Ausgangspunkt des Vorfalls war ein Fernbleiben von einem offiziellen Präsidiumstermin an dem Freitagabend vor dem Osnabrück-Spiel...


Alle Beteiligten (Vorstand und Trainer) haben von diesem Termin längere Zeit gewusst, nur ich wurde darüber nicht informiert. Selbst als mich Herr Waszik in der Spielerkabine unmittelbar vor dem Training zu einem Gespräch mit Herrn Leichthammer und seiner Person nach dem Training gebeten hat, wurde mir nicht vermittelt, dass das Gespräch eine ausserordentliche Bedeutung für den Verein haben sollte. Das können die anwesenden Spieler Ulf Mehlhorn, Robert Ratkowski und Holger Hiemann bezeugen.
Wäre mir zu diesem Zeitpunkt die Dringlichkeit dieses Treffens vermittelt worden, wäre ich definitiv bei diesem Termin mit dem gesamten Vorstand gewesen. Ich kann mich nicht erinnern, dass ich jemals einem Gesprächstermin mit dem Vorstand fern geblieben bin.
Unmittelbar nach dem Training musste ich einer privaten Verpflichtung nachkommen. Wir verständigten uns noch auf einen neuen Termin für Montag oder Dienstag in der kommenden Woche.

Als Konsequenz meines Fernbleibens bei diesem Gespräch wollte mich Trainer Schulz für das Spiel gegen Osnabrück als Kapitän absetzen. Diese Entscheidung hat mich sehr getroffen, da ich mir keiner Schuld bewusst war. Meine erste Reaktion, von der ich im Nachhinein sagen muß, dass sie falsch war und der Mannschaft geschadet hat, war, dass ich in diesem Spiel nicht mehr spielen wollte. Ich sollte für etwas bestraft werden, was für mich in dem Moment überhaupt nicht nachzuvollziehen war. Rückblickend muß ich sagen, dass es die falsche Reaktion gewesen ist und ich möchte mich dafür auch noch mal bei der Mannschaft und bei den Fans entschuldigen.

Alles Weitere ist aus den Medien bekannt.

CFC-Fanpage.de: Hat Dir der Vorstand die Möglichkeit gegeben, Dich zu erklären und die Sache gütlich aus der Welt zu schaffen?

An dem Tag meiner Beurlaubung ist es zu einem Gespräch gekommen, wo man mich auch angehört hat, jedoch der Entschluss der Beurlaubung schon fest stand.

CFC-Fanpage.de: Könntest Du Dir vorstellen, dass es im Vorfeld Ursachen für Deine Demission gab, die beispielsweise mit Deiner Funktion als Mannschaftskapitän, der aktuellen Finanzmisere beim CFC oder zwischenmenschlichen Problemen mit der Vereinsführung zusammenhängen? Und die Geschichte mit der verpassten Präsidiumssitzung und der Arbeitsverweigerung nur der Anlaß war, um Dir den Stuhl vor die Tür zu setzen?

Nein, dass kann ich mir nicht vorstellen. Jedoch gab es zwangsläufig und immer unter dem Aspekt zu sehen, dass ich Bindeglied zwischen Mannschaft und Vorstand war, gelegentliche Meinungsverschiedenheiten. Zu einem Gespräch über eventuelle Änderungen im Vertrag, geschuldet aus der aktuellen Situation, kam es bis zu diesem Zeitpunkt nicht.

CFC-Fanpage.de: Ist das Tuch zwischen Dir und der Vereinsführung endgültig zerschnitten oder siehst Du die Chance noch einmal für den CFC aufzulaufen?

Unter Betrachtung der Vorfälle der letzten Tage ist es zum jetzigen Zeitpunkt ausgeschlossen noch einmal für den Club aufzulaufen. Man hat mir auch in den Gesprächen deutlich klargemacht, dass man mit mir in Zukunft nicht mehr plant. Das bedaure ich sehr. Ich hätte mir nie träumen lassen gegen meinen Verein zu sein.

CFC-Fanpage.de: Könntest Du Dir vorstellen, irgendwann in irgendeiner Funktion zum CFC zurückzukommen?

Grundsätzlich schon, aber dazu müssten andere Voraussetzungen gegeben sein.

CFC-Fanpage.de: Wie geht es weiter mit Torsten Bittermann? Gibt es schon Pläne? Gab es bereits Angebote von anderen Vereinen?

Selbst ein Spieler in meinem Alter ist für andere Vereine immer noch interessant, was ich an meiner Person jetzt erfahren durfte. Sollten sich jedoch berufliche Perspektiven bieten, würde ich mich auf jeden Fall für diesen Weg entscheiden.

So, wie dieser ganze Vorfall gelaufen ist, tut es mir unheimlich leid. Ich wünsche dem Verein und seinen Fans noch viele schöne und erfolgreiche Spiele.

CFC-Fanpage.de: Vielen Dank für das Gespräch und Alles Gute für die Zukunft, Torsten Bittermann!

Weitere News

27.05.2002, 23:00 Uhr

24.05.2002, 14:47 Uhr

23.05.2002, 13:03 Uhr

22.05.2002, 23:31 Uhr
Exklusiv: Torsten Bittermann im Fanpage-Interview zu den Vorfällen um seine Entlassung

22.05.2002, 23:31 Uhr

17.05.2002, 23:05 Uhr

17.05.2002, 19:48 Uhr