"Mit breiter Brust gegen Essen" - Holger Hiemann im Fanpage-Interview

04.08.2002, 21:32 Uhr | 395 Aufrufe
Dass am Freitag gegen 20.45 Uhr der erste Auswärtssieg des CFC in dieser Saison perfekt war, war der ganzen Mannschaft, aber einem Spieler in ganz besonderem Maße zu verdanken. Torhüter Holger Hiemann wuchs im Lohrheide-Stadion wieder mal über sich hinaus und vereitelte mit Glanzparaden sogenannte Hundertprozentige der 09'er. Wir sprachen mit der Nummer 1 im Himmelblauen Kasten.

Ein sicherer Rückhalt: Holger HiemannCFC-Fanpage.de: Hallo Holger. Herzlichen Glückwunsch zum Sieg in Wattenscheid! In der letzten Saison seid ihr in der Lohrheide noch sang- und klanglos untergegangen - diesmal habt ihr die drei Punkte mitgenommen. Was war im Vergleich zu damals anders?

Holger Hiemann: Da fallen mir spontan mehrere Gründe ein. Erst einmal war damals eine ganz andere Mannschaft auf dem Feld. Die Schmach gegen den Schacht lastete schwer. Außerdem mussten wir recht früh auf Bittermann und Hauptmann verzichten. Dazu kam beim Stand von 1:0 die gelb-rote Karte von Mehlo. Erst danach haben die Wattenscheider Ihre beiden letzten Tore geschossen.

CFC-Fanpage.de: Nach der Halbzeit musste man um Euch bangen, als Euch die Wattenscheider stark in die eigene Hälfte gedrängt haben. Prompt fiel dann auch der Ausgleich. Doch ihr habt ja eiskalt zurückgeschlagen und damit Wattenscheid letztendlich den Zahn gezogen. Ist das eine Stärke des CFC in diesem Jahr?

Holger Hiemann: Die Wattenscheider hatten auch schon in Hälfte eins Ihre Möglichkeiten. Wir haben in der Abwehr aber relativ stabil gestanden. Mit einem 1:0 auswärts im Rücken spielt es sich eigentlich sehr gut. Leider haben wir die Souveränität ein wenig vermissen lassen. Dass der Gegner noch einmal alles versuchen würde, war uns klar. Ich denke, man hat aber gesehen, dass wir uns als Mannschaft richtig gegengestemmt haben. Nach dem Gegentor fiel das 2:1 sehr schnell, was die Wattenscheider dann nicht mehr umbiegen konnten. Unsere Stärke war die geschlossene Mannschaftsleistung. Ob das jetzt immer so ist, ich hoffe es sehr.

CFC-Fanpage.de: Du selbst hast eine tolle Leistung geboten und den Sieg gerettet. Was ist Deine persönliche sportliche Zielsetzung für diese Saison?

Holger Hiemann: Natürlich eine Platzierung soweit vorn wie möglich. Der Aufstieg ist auch nicht verboten. Aber an erster Stelle steht natürlich die Gesundheit und damit verbunden viele erfolgreiche Spiele mit dem CFC. Vielleicht kann ich ja auch einigen jungen Spielern noch etwas vermitteln.

CFC-Fanpage.de: Jetzt kommt mit Essen ein sogenannter Aufstiegsfavorit auf die Fischerwiese. Letztes Jahr habt ihr die mit 5:0 abgebügelt. Wie hoch schätzt Du die Chance ein, dass ihr das Plansoll Eures Trainers (7 Punkte aus den ersten drei Spielen) übererfüllen könnt?

Holger Hiemann: Mit 2 Siegen im Rücken lässt es sich natürlich hervorragend spielen. Wir werden mit breiter Brust in die Partie gehen. Es läuft aber nicht immer so gut, wie im letzten Jahr. Ein knapper Sieg reicht auch für 3 Punkte. Ich bin eigentlich sehr zuversichtlich, dass wir das Plansoll übererfüllen.

CFC-Fanpage.de: Was erwartest Du von den Fans am Samstag?

Holger Hiemann: Natürlich die volle Unterstützung. Aber die ist ja eigentlich immer da. Ich rechne auch mit ein paar mehr Zuschauern. Also Jungs, Gas geben auf den Rängen und hoffentlich einen Sieg mit uns feiern.

CFC-Fanpage.de: Vielen Dank für das Gespräch und viel Erfolg am Samstag gegen Essen.

Weitere News

07.08.2002, 17:06 Uhr

06.08.2002, 11:07 Uhr

05.08.2002, 19:22 Uhr

04.08.2002, 21:32 Uhr
"Mit breiter Brust gegen Essen" - Holger Hiemann im Fanpage-Interview

31.07.2002, 16:55 Uhr

31.07.2002, 13:47 Uhr

29.07.2002, 21:47 Uhr