36 Treffer in 24 Stunden: 18:0 auch in Waldenburg

22.06.2013, 17:20 Uhr | 1035 Aufrufe
Nach dem gestrigen Abendtest in Wildenau mussten die himmelblauen Recken heute schon zum 2. Testspiel für die Saison 2013-14 ran. Und anscheinend war der Torhunger mit dem gestrigen 0:18 noch nicht gestillt, denn der Club ließ beim SV Waldenburg (Kreisliga A) die gleiche, hohe Anzahl an Treffern folgen. Die Muldestädter - böse getroffen vom letzten Hochwasser - hatten anlässlich des 100-jährigen Bestehens ihrer Abteilung Fussball eingeladen. Trotz der Muldefluten war der Platz aber bestens bespielbar und 650 zahlende Zuschauer sorgten bei prallen Sommergraden für guten Umsatz an den Imbissständen.

Der CFC gastiert in WaldenburgDer gestern noch pausierende Torjäger Fink stand diesmal für 45 Minuten auf dem Rasen und setzte nach der Eröffnung durch Semmer den Torreigen fort. Die Jungspunde Mauersberger und Scheffel trafen ebenfalls, dass 0:6 nickte der aufgerückte Abwehrhühne Cinar aus einer Spielertraube nach einer Ecke ein. Andere Kiebitze sahen bei diesem Treffer Hensel als Vollstrecker. Der Keeper der Waldenburger zeigte zwischendurch immer wieder gute Paraden (u.a. mehrfach gegen Pfeffer), so dass der Stadionsprecher flachste, wann der CFC denn ein Angebot für ihn abgeben würde. Gegen den Elfer von Wachsmuth (zuvor Foul an Pfeffer) war aber auch der Neuer bzw. Weidenfeller von Waldenburg (so der Stadionsprecher) chancenlos.

Gerd Schädlich wechselte zur Pause wieder kräftig durch und stellte Makarenko neben Förster als Spitze auf. Dem Ex-Babelsberger gelangen in Hälfe Zwo prompt drei Tore, dazu traf er einmal den Pfosten und 2x die Querlatte. Das schönste Tor des Tages war das 0:9 von Förster, dessen Billardschuss erst beide Pfosten berührte und dann ins Netz sprang. Der Stadionsprecher forderte zwar unablässig das Ehrentor für die tapferen Waldenburger, aber der CFC und auch der Schieri zeigten kein Erbarmen. Somit überbot der Club locker das Ergebnis der unblauen Gebirgself, die anno 2004 als Zweitligist beim SVW "nur" zu einem 2:10 kam.

CFC-Team, Hälfte 1:
Schmidt - Landeka, Cinar, Wachsmuth, Stenzel - Pfeffer, Hensel, Scheffel, Mauersberger - Semmer, Fink

CFC-Team, Hälfte 2:
Pentke - Birk, Bankert, Wachsmuth, Le Beau - Landeka, Kegel, Hensel, Mauersberger - Makarenko, Förster

Torfolge: 0:1 Semmer (5.), 0:2 Fink (6.), 0:3 Mauersberger (8.), 0:4 Semmer (12.), 0:5 Scheffel (14.), 0:6 Cinar (16.), 0:7 Wachsmuth (24.), 0:8 Wachsmuth (38.), 0:9 Förster (58.), 0:10 Kegel (65.), 0:11 Kegel (68.), 0:12 Landeka (74.), 0:13 Landeka (76.), 0:14 Makarenko (77.), 0:15 Kegel (78.), 0:16 Förster (79.), 0:17 Makarenko (82.), 0:18 Makarenko (88.)

Zuschauer: 650 auf dem Sportplatz Birkenallee in Waldenburg



Willkommen beim SV Waldenburg 1844 Auch für Ordnung ist gesorgt. Die Tribüne für die Waldenburger VIPs. Noch schnell posieren für den Sponsor des Spiels... ...während Neu-Torwart Stefan Riederer nach Grippe noch Aufbautraining absolvieren musste Die jungen Spieler Tom Scheffel... ...und Christian Mauersberger durften sich beweisen und machten ihre Sache nicht schlecht. Aber auch die anderen CFC-Akteure wirbelten in Waldenburg Staub auf. Trotz vollem Einsatz der beiden Waldenburger Torhüter... ...schlugen die Bälle 18-mal hinter ihnen ein, wie hier beim Strafstoß von Toni Wachsmuth (38./8:0). Neuzugang Marc Hensel zeigte sich gleich als Regisseur. Und Pierre le Beau präsentierte mit einem Waldenburger Kollegen Fußball-Ballett.

Weitere News

29.06.2013, 10:27 Uhr
Fiwi 2.0 auf Eis: Mitbewerber legt Widerspruch ein!

26.06.2013, 19:50 Uhr
Statt 18 diesmal nur 8: FSV Schleiz - CFC 1:8 (1:2)

26.06.2013, 15:05 Uhr
Schwerer Saisonauftakt für den CFC! Spielplan der 3. Liga ist raus!

22.06.2013, 17:20 Uhr
36 Treffer in 24 Stunden: 18:0 auch in Waldenburg

21.06.2013, 19:50 Uhr
Deutlicher Sieg beim ersten Test: SV Wildenau - CFC 0:18 (0:11)

21.06.2013, 14:30 Uhr
Fiwi 2.0 - Generalübernehmer und Stadionmodell vorgestellt!

20.06.2013, 14:10 Uhr
Offizielle adidas-Spielkleidung für 2013-14 vorgestellt