Geheimes Testspiel auf der Fiwi: Chemnitz - Meuselwitz 3:0

08.02.2017, 14:54 Uhr | 667 Aufrufe
Am Mittwochvormittag gastierte zu einem geheimen Trainingstestspiel der ZFC Meuselwitz auf der „Festung Fischerwiese“, zu dem keine Zuschauer zugelassen wurden. Nach dreimal 25 Minuten musste sich der Tabellendreizehnte der Regionalliga dem Chemnitzer FC mit 0:3 geschlagen geben. Reinhardt, Hansch und Türpitz trafen.

CFC - ZFC Meuselwitz 3:0Seit vergangener Woche steht er unter Vertrag – und nun erstmalig im himmelblauen Trikot auf dem Rasen: Berkay Tolga Dabanli, der als Wintertransfer vom türkischen Zweitligisten Eskisehirspor Kulubu verpflichtet wurde, spielte 50 Minuten – mehr oder weniger – unauffällig, jedoch merkte man ihm deutlich an, dass nach so kurzer Zeit Bindung und Abstimmung fehlen müssen. Aus diesem Grund kamen die gegen den Abstieg spielenden Thüringer mehrfach gefährlich vor das Tor von Kunz, der stets stark parierte, dazu einmal Glück hatte, als Stenzel, der wieder fit ist, nach einem Kopfball in höchster Not auf der Linie klärte.

CFC - ZFC Meuselwitz 3:0Und dem CFC blieb das Glück auch anschließend treu: So schaffte es der aserbaidschanischer Nationalspieler Dadashov nicht, den Ball nach Vorlage von CFC-Leihspieler Dartsch im leeren Tor unterzubringen. ZFC-Coach Weber merkte in der Pause berechtigterweise an, dass es „erbärmlich sei“ wie in diesem Spiel mit den Chancen umgegangen wird. Sein Kollege Köhler nahm sich seine Akteure ebenfalls lautstark zur Brust – und hatte mit den gewählten Worten Erfolg.

Die Himmelblauen brauchten eine ganze Weile, um gegen die taktisch klug eingestellten Gäste in Schwung zu kommen. Es dauerte exakt 50 Minuten, als Koch von den Beinen geholt wurde und Co-Trainer Bittermann, der als Schiedsrichter die Spiel souverän leitete, auf Freistoß entschied: Reinhardt knallte diesen aus 25 Metern durch die löchrige ZFC-Mauer und in die Maschen. Der Bann war damit gebrochen – und in den letzten 25 Spielminuten schnürte der Dritt- den Viertligist in seiner Hälfte spielerisch ein. Es gab eine Vielzahl an Möglichkeiten, von denen final zwei verwandelt werden konnten.

CFC - ZFC Meuselwitz 3:0Hansch setzte seinen Testspieltrefferlauf fort und erhöhte auf 2:0, dazu hämmerte Türpitz, der einen motivierten Eindruck hinterließ, den Ball aus 20 Metern unhaltbar in den Giebel.

Während das geheime Trainingstestspiel lief, fand die erste Beerdigung statt. An dieser nahmen Fink, Endres und Sport-Geschäftsführer Beutel teil. In schweren Zeiten zeigt sich wahre Größe.

Statistik:
CFC – ZFC Meuselwitz 3:0 (0:0, 1:0, 2:0)
Tore: 1:0 Reinhardt; 2:0 Hansch; 3:0 Türpitz
Für den CFC spielten: Kunz, Kleinheider, Tittel – Cincotta, Koch, Conrad, Mbende, Dabanli, Stenzel, Bittroff – Mast, Baumgart, Jopek, Danneberg, Reinhardt, Grote, Breitfelder – Türpitz, Hansch, Frahn
Zuschauer: 0 im Stadion an der Gellertstraße, Chemnitz


Ein Dankeschön für den Bericht und die Bilder gehen an Lenny von cfcfans.de

Weitere News

15.02.2017, 09:21 Uhr
VfR Aalen stellt Insolvenzantrag - Spielbetrieb geht weiter

14.02.2017, 07:30 Uhr
Erster Rückrunden-Stammtisch in der Vogelweid

10.02.2017, 08:20 Uhr
Derby-Time in Zwickau: Ticket-Vorverkauf startet heute!

08.02.2017, 14:54 Uhr
Geheimes Testspiel auf der Fiwi: Chemnitz - Meuselwitz 3:0

07.02.2017, 08:59 Uhr
Anton Fink plagt sich mit Zerrung herum

31.01.2017, 14:06 Uhr
Spielersuche erfolgreich: Innenverteidiger Berkay Dabanli kommt!

30.01.2017, 13:00 Uhr
Trauerflor und Gedenkminute am Samstag