Steffen Ziffert: „Wir müssen gemeinsam an uns glauben!“

27.11.2017, 14:13 Uhr | 1053 Aufrufe
CFC-Sportvorstand Steffen Ziffert hat sich heute auf der offiziellen Vereinshomepage mit diesen aufrüttelnden Zeilen zu Wort gemeldet:

Steffen ZiffertEs fällt mir nach der erneuten Niederlage in Münster schwer, die passenden Worte zu finden. Dennoch versuche ich es und hoffe damit, Euch, unsere Fans und Sympathisanten zu erreichen und mitzunehmen:

Bis zur Winterpause warten nun noch drei schweren Ostduelle gegen Magdeburg, Rostock und Zwickau auf uns. Es steht außer Frage: Die Leistungen der Mannschaft in den letzten Spielen tragen nicht dazu bei, an einen Erfolg in diesen Spielen zu glauben.

Nach der Niederlage in Münster gibt es nun zwei Möglichkeiten: Wir können Auseinanderfallen, Schuldzuweisungen treffen, uns einzeln aus der Verantwortung nehmen und dann hoffen, dass ein Wunder passiert.

Oder!

Wir rücken als Verein und als Mannschaft noch enger zusammen. Jeder kann mit einer Fehler-Analyse, „Was kann ich besser machen“ bei sich selbst anfangen und so den Nächsten mitziehen, mithelfen und so gemeinsam das Ziel Klassenerhalt angehen und am Ende erreichen.

Da Wunder relativ selten passieren und jeder für seinen Erfolg selbst verantwortlich ist, bin ich für die zweite Möglichkeit: Den Zusammenhalt im Verein!

Wenn wir unser Ziel „Klassenerhalt“ am Saisonende erreichen wollen, sollten wir zuerst an die Mannschaft und an jeden einzelnen im Team glauben. Denn die Spieler stehen auf dem Platz, sie müssen es dort schaffen, eine Einheit zu bilden und die für den Klassenerhalt notwendigen Punkte holen.

Alle anderen, die mit dem Team arbeiten, die das Team unterstützen und auch die, die in dieser schwierigen Situation zum Verein stehen, müssen ebenso ihr Bestes geben und mit ihren Möglichkeiten dazu beitragen, dass der CFC auch in der kommenden Saison in der 3. Liga spielt. Dass vor allem ihr, unsere Fans und Partner, dies schon eindrucksvoll bewiesen habt, steht außer Frage. Nun gilt es noch einmal den Geist des Saisonbeginns aufleben zu lassen. Das wäre ein großer Erfolg, den wir nur gemeinsam erreichen können!

Bei allen Entscheidungen, die wir für den Verein treffen, muss immer die wirtschaftliche und sportliche Verantwortung gegenüber dem Verein eine Rolle spielen. Wenn man nur einen dieser zwei Aspekte mehr Aufmerksamkeit zukommen lässt, führt es meist ins Chaos. Auch wenn es im Moment nicht so aussieht, soll das beim CFC Geschichte sein.

Dafür werde ich weiter kämpfen und hoffe dabei weiterhin auf die volle Unterstützung unserer zahlreichen Anhänger!

Um den Zusammenhalt in dieser schwierigen Phase zwischen Mannschaft und Fans zu festigen, lade ich im Namen des Vereins zum öffentlichen Training am Freitag, 01.12.17, um 14:00 Uhr, ins Sportforum ein. Bei Bratwurst und Glühwein für unsere Fans können wir uns noch einmal gemeinsam für das schwere Spiel gegen den 1. FC Magdeburg am Samstag einschwören.

Unsere Mannschaft braucht gerade jetzt den Rückhalt unserer Fans. Mein Wunsch für Samstag ist es, das sie mit einer guten Leistung am Samstag Euch schon etwas zurückgeben kann.

Euer Steffen Ziffert

Weitere News

29.11.2017, 14:48 Uhr
CFC-Mitgliederversammlung findet in der Arena statt!

29.11.2017, 10:12 Uhr
Nachlizenzierung: Der DFB will Nachweise für 124.000 € sehen

28.11.2017, 10:34 Uhr
Statt Vorgaben fürs Punktekonto zählt jetzt der Zusammenhalt

27.11.2017, 14:13 Uhr
Steffen Ziffert: „Wir müssen gemeinsam an uns glauben!“

23.11.2017, 09:00 Uhr
Ticket-Spendenaktion zum letzten Heimspiel des Jahres

22.11.2017, 12:35 Uhr
Dementi: Zahlungsrückstände einvernehmlich geklärt

22.11.2017, 10:45 Uhr
Donnerstag: Vortrag zur Geschichte des Stadions an der Gellertstraße