Spielbericht // Saison 1970/1971

 
FC Karl-Marx-Stadt
FC Karl-Marx-Stadt6:2BSG Chemie Leipzig II
BSG Chemie Leipzig II
9. Spieltag - DDR-Liga - Saison 1970/1971
Sonntag, 25. Oktober 1970, 14:30 Uhr
Dr.-Kurt-Fischer-Stadion, Karl-Marx-Stadt
Zuschauer: 7.000
Schiedsrichter: Scheurell (Wusterhausen)
FC Karl-Marx-StadtTorfolgeBSG Chemie Leipzig II
T Lang
A Göcke
A Sorge
A Dost
A P. Müller
M Schuster
M Erler
M Neubert
S J. Müller
S M. Lienemann
S Rauschenbach

Trainer: Weber
1:0 M. Lienemann (30.)
2:0 Sorge (41.)
2:1 Skrowny (47.)
3:1 J. Müller (50.)
4:1 Rauschenbach (55.)
4:2 Skrowny (63.)
5:2 Schuster (71.)
6:2 Dost (86.)

T Teichmann
A Nürnberger (70. Trunzer)
A Worlich
A Pfitzner
A Merkel
M W. Altmann
M Meschwitz (46. Kehler)
M Pretzsch
S Skrowny
S Schmohl
S Wittenbecher

Trainer: Dallagrazia
Pressestimmen

FuWo

Stets überlegen

Die Überlegenheit der Einheimischen in technischer und spielerischer Hinsicht war offenkundig, doch es dauerte geraume Zeit, bevor sie den gewohnten Spielrhythmus fanden. [..] Natürlich darf dabei nicht unerwähnt bleiben, daß sich die Messestädter eines resoluten Abwehrspiels mit konsequenter Manndeckung bedienten. Als sie 0:2 in Rückstand lagen, gaben sie ihre defensive Einstellung auf und erzielten jeweils aus Standardsituationen (Freistöße) durch Skrowny die beiden Gegentreffer.

(Horst Hirsch)

Trainerstimmen

Heinz Weber (FuWo)
"Die Messestädter waren ein recht unbequemer Partner. Beide Gegentreffer waren vermeidbar."

Eberhard Dallagrazia (FuWo)
"Meine jungen Spieler haben gut gekämpft. Sie waren nicht erfahren genug."

<< 8. Spieltag 10. Spieltag >>