Spielbericht // Saison 1974/1975

 
FC Karl-Marx-Stadt
FC Karl-Marx-Stadt0:1BSG Stahl Riesa
BSG Stahl Riesa
11. Spieltag - DDR-Oberliga - Saison 1974/1975
Samstag, 30. November 1974, 13:30 Uhr
Dr.-Kurt-Fischer-Stadion, Karl-Marx-Stadt
Zuschauer: 7.000
Schiedsrichter: Prokop (Erfurt)
FC Karl-Marx-StadtTorfolgeBSG Stahl Riesa
T Krahnke (58. Kunze)
A Wolf
A P. Müller
A Sorge
A Franke
M K. Lienemann
M Göcke
M J. Müller
S Ihle
S M. Lienemann
S Sachse

Trainer: Hofmann
0:1 Börner (61.)

Besondere Vorkommnisse:
Wolf setzt Foulelfmeter an den Pfosten (86.)

T Scharf
A Hauptmann
A Blaseck
A Ehl
A Lippmann
M Schlutt (58. Ringel)
M RungeGelbe Karte
M SchremmerGelbe Karte
S Meinert
S Börner
S Paul

Trainer: Guttmann
Pressestimmen

Fuwo

FCK-Ausbeute: Drei Pfostenschüsse

Das oftmals zitierte Wort Pech machte am Sonnabend unter den FCK-Anhängern die Runde. Angesichts der zahlreichen vergebenen Chancen, angesichts dreier Pfostenschüsse von J. Müller (13.), Sachse (74.) und Wolf (86./Foulstrafstoß) sowie der schließlich erlittenen 0:1-Niederlage war das sicherlich nicht unbegründet - doch andererseits nur die halbe Wahrheit. Wer zwar sehr aufopferungsvoll spielt ("Die Mannschaft hat sich bis zuletzt anerkennenswert aufgebäumt", so Trainer Gerhard Hofmann), doch letztlich ziemlich unklug operiert [..] und zahlreiche Chancen nicht verwerten kann, der darf sich am Ende nicht wundern, wenn er leer ausgeht.

Die Gastgeber hatten über weite Strecken deutliche Vorteile, vermochten das Geschehen zumeist in die gegnerische Hälfte zu verlagern. Der kaum zu stoppende Joachim Müller, die fast ständig nach vorn drängenden Wolf und Sorge sowie die erfreulich selbstbewußt auftrumpfenden Flügelstürmer Ihle und Sachse sorgten wiederholt für Gefahr und für Stimmung auf den Rängen. Doch der erlösende Torschrei kam nicht, obwohl mehrfach ein Treffer förmlich in der Luft lag. Da zeigte sich, daß es den Blau-Weißen an einem eiskalten Vollstrecker mangelt, [..] um das zweifellos vorhandene optische Übergewicht in die entsprechende Trefferausbeute umzumünzen.

Stahl vermochte auch in Karl-Marx-Stadt den Aufwärtstrend der jüngsten Vergangenheit nachdrücklich zu bestätigen, wurde nicht zufällig mit dem ersten Saison-Auswärtssieg belohnt. In diesem Kollektiv weiß jeder, was er will, stellt der einzelne sein Können voll und ganz in den Dienst des Ganzen. [..] Von den Strategen Hauptmann und Ehl geführt, mit einem am Sonnabend großartigen Schlußmann Scharf im Rücken, suchen die Riesaer auch auf Gegners Platz recht gekonnt ihr eigenes Spiel. Das werden im Laufe der Saison noch andere Mannschaften zu spüren bekommen.

(Manfred Binkowski)

<< 10. Spieltag 12. Spieltag >>