Drittligist Bradford City legt Angebot für Anton Fink vor!

20.01.2017, 08:47 Uhr | 1005 Aufrufe
Fussballgott Anton FinkSchock in der Morgenstunde! Wie Chemnitzer Bild-Zeitung in ihrer heutigen Ausgabe berichtet, hat der englische Drittligist Bradford City ein Angebot für Anton Fink vorgelegt. Der Chemnitzer Torjäger hat dies in der Bild bestätigt: "Ja, es gibt ein Angebot. Es wäre als Profi sicher fahrlässig, wenn man sich das nicht anhört. So ein Angebot kommt nicht alle Tage. Ich habe auch darüber nachgedacht. Aber in erster Linie ist entscheidend, wie sich die Vereine einigen." Nach einem Weggang oder gar einer Einigung sieht es derzeit aber nicht aus, wie der Sportdirektor des CFC, Stephan Beutel, in der Bild erklärt: "Wir haben mit dem Spieler intensiv gesprochen. Wir haben ihm erklärt, dass wir kein Interesse haben, ihn ziehen zu lassen. Wir werden ihn nicht verkaufen." Für Anton Fink scheint das Angebot von der Insel damit geklärt zu sein: "Wir haben offen gesprochen. Ich akzeptiere die Haltung des Vereins voll und ganz. Ich konzentriere mich auf den CFC." Bradford City liegt derzeit mit 45 Punkten auf dem 4. Platz der dritten englischen Liga (League One) und würde damit in den Play-Offs starten (Plätze 3 bis 6). Zum einem direkten Aufstiegsplatz (ab Platz 2) fehlen Bradford zehn Punkte. Das Angebot für Anton Fink soll im unteren sechsstelligen Bereich gelegen haben - das dürfte beim CFC noch nicht einmal zu einem müden Schulterzucken reichen.

Surftipp:
» Zum Artikel in der Chemitzer Bild-Zeitung

Weitere News

24.01.2017, 11:52 Uhr
DFB-Nachlizenzierung: Grünes Licht für den CFC!

23.01.2017, 16:22 Uhr
Aufsichtsrat bestellt Interimsvorstand / Dr. Kall verlässt den CFC

21.01.2017, 15:58 Uhr
Testspiel-Niederlage in Jena: FC Carl Zeiss - Chemnitzer FC 1:0

20.01.2017, 08:47 Uhr
Drittligist Bradford City legt Angebot für Anton Fink vor!

17.01.2017, 16:20 Uhr
Testspiel gegen Nordhausen fällt aus - Platz unbespielbar!

17.01.2017, 12:05 Uhr
Neuer Aufsichtsrat gewählt - Uwe Bauch neuer AR-Chef

16.01.2017, 11:20 Uhr
3 Fragen an die Kandidaten für den Aufsichtsrat