Ein Jahr Ausgliederung: 13% Anteile der CFC GmbH sind verkauft

23.12.2019, 16:00 Uhr | 974 Aufrufe
CFC-WappenDer Weihnachtsmann hat der CFC Fußball GmbH einen weiteren Gesellschafter beschert. Kurz vor dem Jahresschluss meldet der Club den Verkauf eines weiteren Anteils. Damit sind seit der Ausgliederung vor einem Jahr genau 13% Anteile an der Chemnitzer FC Fußball GmbH an regionale Investoren veräußert worden. "Es handelt sich bei dem neuen Gesellschafter um einen langjährigen Sponsor des CFC, der sich im Hintergrund halten möchte. Er ist seit 2005 Mitglied im Verein. Ich freue mich sehr, dass es uns gelungen ist, in kurzer Zeit zwei neue Gesellschafter dazuzugewinnen", erklärte Uwe Hildebrand, der aktuell als kommissarischer Geschäftsführer des Chemnitzer FC fungiert. Bereits Anfang Dezember 2019 hatte Jana Pönisch erklärt, sich mit 1% fortan als Gesellschafterin beim Chemnitzer FC zu engagieren.

Ein Gesellschafter-Anteil von einem Prozent ist für einen Betrag in Höhe von 100.000 Euro zu erwerben. Davon fließen 10.000 Euro zur Befriedigung der Gläubigermasse in den Verein. 10.000 Euro gehen in das Stammkapital der Chemnitzer FC Fußball GmbH. Die weiteren 80.000 Euro gelten als Kapitalrücklage der GmbH. Hauptgesellschafter der CFC Fußball GmbH ist der CFC e.V. mit 51% der Anteile.

Weitere News

02.01.2020, 20:41 Uhr

29.12.2019, 12:08 Uhr

26.12.2019, 14:45 Uhr

23.12.2019, 16:00 Uhr
Ein Jahr Ausgliederung: 13% Anteile der CFC GmbH sind verkauft

22.12.2019, 14:04 Uhr

17.12.2019, 15:05 Uhr

13.12.2019, 14:40 Uhr