Tzvetomir Tchipev

Tzvetomir Tchipev Bulgarien

Nationalspieler  Besonderer Spieler 
Geburtsdatum:16.08.1977 (44 Jahre)
Geburtsort:SofiaBulgarien
Größe:1.81 m
Nationalität:BulgarienBulgarien
Position:Mittelfeld
Nummer:8
Im Verein: 01.07.2001 bis 30.06.2003 (2 Jahre)
Porträt auf Transfermarkt.de
Nationalteam:A-Nationalspieler vor oder nach seiner Zeit beim Club
15 Einsätze (0 Tore) für BulgarienBulgarien
Stationen:(1) Levski Sofia
(2) Pirin Blagojevgrad
(3) Rot-Weiß Oberhausen
(4) Chemnitzer FC
(5) FC Erzgebirge Aue
(6) OFI Kreta
(7) Nea Salamis
(8) GS Kallithea
(9) Makedonikos
Jugendvereine:Levski Sofia
Erfolge:

Bulgarischer Meister und Pokalsieger mit Levski Sofia

2 Einträge bei der Spielerwahl (Top 3 oder Enttäuschung)
Platz

September 2002

Saison 2002/2003

Spiele/ Tore*: 57 / 4
Bester Spieler: 15 Nennungen
*Gesamtzahl für FCK und CFC

Zvetomir Tchipev ist ein fleißiger Arbeiter, immer engagiert und konzentriert im Training. Eine Selbstverständlichkeit sollte man denken, aber so ganz Selbstverständlich ist das nicht, denn seine Frau ist hochschwanger und erwartet jeden Tag das gemeinsame Kind.

Der 23-jährige Zvetomir gilt als großes Talent in der Zweiten Liga. Hans Meyer sagte in einem Gespräch zu Dirk Karkuth: "Ein guter Junge, aber er wird nicht zu Euch kommen". Warum ist er trotzdem nach Sachsen gewechselt. Der Bulgare sagt, er hatte keine Lust in einem Zweitligateam gegen den Abstieg zu spielen, schon lieber kämpfe er da in Chemnitz um den Aufstieg. Und dies, so denkt Zvetomir, ist auch gut möglich. Zunächst müsse noch die Mannschaft aufgebaut und die neuen Spieler integriert werden. Doch schon bald soll es dann Richtung Tabellenspitze gehen.

Gut eingelebt hat er sich schon in Chemnitz. Eine Wohnung hat er sich gleich bei der Vertragsunterzeichung angemietet und die Mannschaft hat ihn auch hervorragend aufgenommen. Er sagt, er fühle sich so, als wäre er schon 2 Jahre hier. Ein wenig Hilfe hat er bei der Integration von Antonio Ananiev bekommen. Als kleiner Junge hat Zvetomir als Ballholer dem Toni noch die Bälle zugeworfen, "ein großer Zufall, dass wir uns gerade hier wiedertreffen", meint er.

Persönlich möchte sich Zvetomir Tchipev zunächst in Chemnitz weiter entwickeln. "Ich bin noch jung und muss noch viel lernen.", sagt er über sich selbst. Und dann soll ihn sein Weg natürlich zurück in die Zweite Liga führen. Doch der Mittelfeldspieler hat noch höhere Ziele: "Irgendwann möchte ich in die 1. Liga, vielleicht in 3, 4 Jahren".

Für Freizeit bleibt Zvetomir im Moment keine Zeit. Zum Einen ist in der Vorbereitung das Training hart und lang, zum Anderen erwartet, wie schon erwähnt, Familie Tchipev schon bald Nachwuchs. "Von Chemnitz kenne ich bisher nur den Weg von der Wohnung bis ins Sportforum", sagt Tchipi, wie ihn die Mitspieler nennen. Aber den Schlossteich oder den Stadtpark wird er sicher schon bald bei Spaziergängen mit seiner Frau und dem Baby kennen lernen.
05.07.2001 - Die "Neuen" im Porträt
8 News über "Tzvetomir Tchipev" in der Datenbank - Seite 1 von 2
05.06.2003 Tchipi steigt ab - dafür klopfen 3 neue Kicker ans himmelblaue Türchen
02.04.2003 Autogramme, gesunde und kranke Himmelblaue, und ein Dementi
17.03.2003 Loch im himmelblauen Mittelfeld - Tchipev fällt mit Bänderriss längerfristig aus...
25.07.2002 Balaban kommt nicht - CFC steht mit Bittermann vor gütlicher Einigung
20.06.2002 Trainingsauftakt beim CFC mit alten und neuen Gesichtern
30.05.2002 Spieler- und Spekulationskarussell in voller Fahrt !! Wer bleibt, wer geht!?
Zurück zur Übersicht