CFC II kommt in der Oberliga nicht in die Spur

30.10.2010, 16:12 Uhr | 846 Aufrufe
Es bleibt dabei: Nach dem überraschenden Aufstieg in die Oberliga kommt der CFC II in seiner neuen Spielklasse einfach nicht in die Spur. Am heutigen Nachmittag setzt es im heimischen Sportforum eine 0:2-Niederlage gegen Mitaufsteiger FSV 63 Luckenwalde. Das Endergebnis stand bereits nach einer knappen halben Stunde fest und der kleine Club ziert mit lediglich zwei erreichten Punkten aus 11 Spielen felsenfest das Tabellenende.

Jendrossek und Franke nach Spielschluß im GesprächBei bis dato gleichen Spielanteilen nutzte der Gast seine erste große Chance zur Führung. Ein Steilpaß hebelte die aufgerückte CFC-Abwehr aus, Dowall stürmte allein auf Klömich zu und vollendete zum 0:1 (15.). Zwei Minuten später lag bereits das 0:2 in der Luft, doch Kevin Vietz konnte mit Ach und Krach auf der Linie klären. Die Himmelblauen versteckten sich aber nicht und kamen nach einer Ecke zu einer Doppelchance für Emmerich und Benduhn (22.). Vor 73 zahlenden Zuschauern, darunter auch eine Handvoll Luckenwalder, fiel in der 26. Minute das 0:2. Nach einem Freistoß pennte die CFC-Abwehr und der völlig freistehende Haufe drosch das Leder ins Netz. Kurz vor der Pause zischte der Ball knapp über die Querlatte der Rand-Berliner, als ein FSV-Spieler brachial zur Ecke klärte und dabei seinem eigenen Torwart einen ordentlichen Schreck einjagte.

Nach dem Seitenwechsel spielte der CFC II mit dem Mute der Verzweiflung nach vorn, doch ein Treffer wollte einfach nicht gelingen. Zwar gab es mehr als ein gefühltes Dutzend an Flanken und Eckbällen, aber gefährliche Chancen ergaben sich daraus nur wenige. Die beste davon hatte der mittlerweile wieder mit Lockenmähne (Stand vor einem Jahr: Fleischmütze!) ausgestattete Marc Benduhn, der das Leder per Kopf knapp neben den Pfosten ins Aus jagte (72.). Auch Christopher Lehmann hatte einen Treffer auf dem Fuß, als er sich gegen gleich drei Abwehrspieler durchsetzte und im Abschluß nur das Außennetz traf. Ein Zuspiel in die Mitte, wo zwei himmelblaue Kicker lauerten, wäre die bessere Lösung gewesen. Und so blieb es nach 90 Minuten beim 0:2, zusammen mit der bitteren Erkenntnis, daß die Oberliga allen bisherigen Anschein nach eine Nummer zu groß für unsere Jungs ist.

Am Rande des Spiels wurde auch Christoph Franke auf der Tribüne des Sportforums gesichtet. Nach dem Abpfiff sah man den Trainerfuchs vor der CFC-Bank in ein Gespräch mit Kay-Uwe Jendrossek vertieft. Vielleicht konnte der "Oldie" Franke dem "Youngster" Sek ein paar Tipps geben. Gerade für das nächste Heimspiel träfe sich das ganz gut, denn da geht es am 14. November gegen Unblau II. Der Anpfiff erfolgt 13.30 Uhr auf der Fischerwiese!

Surftipp:
» Spielstatistik und Pressestimmen

Weitere News

02.11.2010, 09:31 Uhr
Gerichtsprozess: Nur noch Ex-Manager Menz auf der Anklagebank

31.10.2010, 08:19 Uhr
Richter muss weniger büßen

30.10.2010, 21:12 Uhr
Kunstrasenplatz im Sportforum kommt gut voran

30.10.2010, 16:12 Uhr
CFC II kommt in der Oberliga nicht in die Spur

28.10.2010, 17:41 Uhr
Fan-Infos zum Spiel beim 1.FCM: Vorverkauf und Polizei-Aufruf

28.10.2010, 16:34 Uhr
Richter gegen MD spielberechtigt - endgültiges Strafmaß noch offen

26.10.2010, 17:07 Uhr
Organisatorisches rund um das DFB-Pokalspiel