Testspiel gegen Neugersdorf mit vielen neuen Gesichtern

04.07.2002, 11:58 Uhr | 312 Aufrufe
Meisse vergeigt den Elfer Zum dritten Testspiel der Vorbereitung fuhren die Himmelblauen in die Oberlausitz. Gegner der kurzfristig von Neugersdorf ins Stadion der Jugend von Löbau verlegten Partie war der OFC Neugersdorf. Trainer Schulz schickte gegen den Süd-Oberligisten eine bunt gemischte Truppe aus Testspielern, A-Jugendlichen und Stammspielern aufs Feld. So waren zu Beginn mit Hiemann, Schmidt, Fröhlich, Walther, Meier, Meißner und Krieg nur 7 bekannte Gesichter zu sehen. Hinzu kamen die Testspieler Altin Okatan (Berliner AK, Mittelfeld), Christoph Chylla (Rot-Weiß Essen, Abwehr|Mittelfeld), Christian Lutz (Eintracht Braunschweig, Mittelfeld) sowie aus der A-Jugend Maik Baumann. Es entwickelte sich ein munteres Spiel wobei aus himmelblauer Sicht (verstaendlicherweise) nicht allzuviel zusammenlief. Meissner hätte den CFC nach 25 Minuten per Foulelfmeter in Führung schießen können, der Schuß ging jedoch am Tor vorbei. Besser machten es da die Neugersdorfer, die ihren Elfer (Hand) nach einer halben Stunde durch Thomas zum 1:0 verwandeln. In der Viertelstunde vor der Halbzeit kamen die Himmelblauen nocheinmal auf, doch Meißner, Meyer und Krieg scheiterten am OFC-Keeper oder an sich selbst.

Demir und Testspieler ChyllaNach der Halbzeit kam mit Demir ein wenig Schwung ins Chemnitzer Angriffsspiel. Nach Kopfballablage des unermüdlich rackernden Walther traf Demir in der 52. zum Ausgleich. In der Folge erlebten die schätzungsweise 500 Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel, in dem kein Klassenunterschied zu sehen war. Neugersdorf spielte geradliniger, bei den Himmelblauen blieb vieles nur Stückwerk. Chemnitz hatte insbesondere durch Demir noch Chancen zur Führung (64., Kopfball vorbei, 70., Außenristschuß vorbei), das Tor fiel aber auf der Gegenseite. Einen Schuß von Kästner konnte Süßner nur abklatschen, den zweiten Nachschuß verwandelte der OFC-Stürmer (80.). In der 89. Minute versuchte es Walther nocheinmal mit einem Schuß aus 20 Metern, doch es blieb letztlich beim 2:1 für Neugersdorf.

Fazit: Bei diesem Test sollte man das Ergebnis nicht überbewerten. Viel interessanter war zu sehen, welcher der Testkandidaten sich für eine Verpflichtung anbieten würde. Chylla und mit Abstrichen Lutz machten dabei die beste Figur. Okatan hingegen war ein Totalausfall und sollte schnellstmöglich wieder in den Zug nach Berlin gesetzt werden. Von den A-Jugendlichen bot sich eigentlich nur König an, der in der zweiten Halbzeit für Sebastian Meyer kam. Wenigstens eine gute Nachricht gab es für die arg dezimierte Hintermannschaft des CFC. Jan Schmidt ist nach eigener Aussage wieder richtig fit.

Statistik
OFC Neugersdorf - Chemnitzer FC 2:1 (1:0)
Aufstellung CFC: Hiemann (46., Süßner) - Schmidt (71., Meißner), Baumann, Chylla - Okatan (46., Lenk), Fröhlich (64., Okatan) , Walther, Lutz, Meyer (46., König) - Meißner (46., Demir), Krieg
Tore: 1:0 Thomas (30., Handelfmeter), 1:1 Demir (52.), 2:1 Kästner (80.)
Zuschauer: ca. 500, "Stadion der Jugend" in Löbau


Surftipp:
» Fanpage des OFC-Neugersdorf

Weitere News

06.07.2002, 13:50 Uhr
Rainer Krieg schießt sich beim 3:1 über Riesa schon einmal warm...

05.07.2002, 13:51 Uhr
Deutliche Worte von Ex-Vorstandschef Leichthammer nach Wasziks Rücktritt

04.07.2002, 17:58 Uhr
Lutz Waszik zurückgetreten

04.07.2002, 11:58 Uhr
Testspiel gegen Neugersdorf mit vielen neuen Gesichtern

02.07.2002, 12:48 Uhr
Neue Lücken in der CFC-Personaldecke: Abgänge und Kündigungen vom Team bis zur Geschäftsstelle

01.07.2002, 20:08 Uhr
CFC verteidigt ACC-Beachsoccer-Cup

29.06.2002, 10:30 Uhr
Stefan Chudzik verlässt CFC in Richtung Zwickau