Fanpage-XXL-Interview mit Stephan Beutel zum Rückrundenstart, Teil 1

27.01.2017, 06:38 Uhr | 1612 Aufrufe
Seit Februar 2014 arbeitet Stephan Beutel als Verantwortlicher für den sportlichen Bereich beim CFC. Dabei durchlebte er erfolgreiche aber auch stürmische Zeiten bei den Himmelblauen. Für die CFC-Fanpage nahm sich der Sportchef eine Menge Zeit und beantwortete geduldig die Fragen des Webteams und der Forums-Community. Dabei ging er auch unangenehmen Fragen nicht aus dem Weg.
Im heutigen ersten Teil des XXL-Interviews dreht es sich vorrangig um die Vorbereitung in der Winterpause und den aktuellen Kader.

Über die Vorbereitung

CFC-Fanpage.de: Herr Beutel, zwei überraschenden und starken Siegen gegen die höherklassigen Teams aus Dresden und Schalke steht eine Niederlage in Jena am letzten Wochenende gegenüber. Wie zufrieden sind Sie mit der Wintervorbereitung?

Stephan Beutel: Die sehr winterlichen Bedingungen in Chemnitz haben die Vorbereitung deutlich erschwert und das Trainerteam musste in der täglichen Arbeit viel improvisieren. Insgesamt waren wir aber mit allen drei Auftritten zufrieden, da wir in allen drei Spielen das umsetzen konnten, was wir uns vorgenommen hatten. Über die Auftritte bei Dynamo und gegen Schalke braucht man keine weiteren Worte zu verlieren.
In Jena sind leider einige wichtige Spieler kurzfristig ausgefallen und trotzdem hatten wir gute Gelegenheiten, in Führung zu gehen. Verloren haben wir das Spiel letzten Endes durch einen Standard. Nichtsdestotrotz darf man die Niederlage nicht überbewerten, dies gilt natürlich auch für die Siege davor. Vielleicht war die Niederlage sogar besser als ein deutlicher Sieg. So ist keiner euphorisch, alle haben die „Antennen oben“ und sind auf den Rückrundenauftakt am Samstag gegen Großaspach fokussiert. Ich hoffe, dass bis dahin auch noch der eine oder andere Verletzte zurückkommt..

CFC-Fanpage.de: Die letzten Jahre gab es im Winter immer ein Trainingslager in der Türkei, diesmal nicht. Was war der Grund?

Stephan Beutel: Das liegt einerseits an der aktuell kritischen wirtschaftlichen Situation beim CFC. Da hätte es schlecht ausgesehen, wenn wir ins Trainingslager gefahren wären. Zudem ist leider unsere Hauptdestination, die Türkei, aufgrund der dortigen politischen Situation weggefallen. Die Alternativen Spanien und Portugal sind für uns schlicht zu teuer. So haben wir uns frühzeitig entschieden, in Deutschland zu bleiben und das Beste aus der Situation zu machen.

CFC-Fanpage.de: In Jena haben ja einige Spieler gefehlt, wie ist die aktuelle Verletztensituation?

Florian HanschStephan Beutel: Tom Scheffel wird leider die ganze Saison ausfallen und wird erst wieder in der Sommervorbereitung auf die kommende Soielzeit zur Mannschaft stoßen können. Marc Endres ist nach seinem Muskelfaserriß in der Reha und wird auch noch einige Wochen fehlen. Leider bereitet uns die Meniskusverletzung von Jamil Dem mehr Probleme als wir das erwartet haben. Die anderen Spieler sind so langsam wieder in das Training eingestiegen oder machen Teiltraining. Fabian Stenzel kann nach seinem Bänderriß im Sprunggelenk voraussichtlich in den nächsten 14 Tagen wieder voll ins Mannschaftstraining einsteigen. Florian Hansch trainiert wieder komplett mit. Kevin Kunz hat muskuläre Probleme im Oberschenkelbereich, wird aber hoffentlich gegen Großaspach wieder dabei sein.

"Florian Hansch hat nachhaltig auf sich aufmerksam gemacht"

CFC-Fanpage.de: Wer sind aus Ihrer Sicht die Gewinner der Vorbereitung?

Stephan Beutel: Eigentlich möchte ich keinen Spieler hervorheben, aber Florian Hansch hat sicherlich in den letzten Wochen nachhaltig auf sich aufmerksam gemacht. Supoptimal ist die Situation für Philipp Türpitz, der ja beim ersten Spiel in Großaspach nach seiner 5. Gelben Karte noch gesperrt ist und daher aktuell nicht so zum Zuge kommen kann.

Aktueller Kader

CFC-Fanpage.de: Letzte Woche überraschte in der Presse die Meldung, dass Anton Fink ein Vertragsangebot aus England (Bradford) vorliegt? Stimmte diese Meldung und wie groß war die Gefahr eines Wechsels?

Anton FinkStephan Beutel: Die Meldung stimmt, das Thema liegt bei uns intern schon einige Wochen auf dem Tisch. Da gab’s erst ein Angebot mit dem wir uns überhaupt nicht beschäftigt haben, woraufhin die Engländer nachgebessert haben. Aber wir haben von Anfang an gesagt, dass wir bei der aktuellen Tabellensituation und der Bedeutung des Spielers keine Ambitionen haben, ihn abzugeben. Wir hätten uns erst dann ernsthaft mit der Thematik beschäftigt, wenn uns bei den Zahlen „schwindelig“ geworden wäre. Uns ging es aber durchgängig bei dem Thema sehr gut. Wir haben das Thema natürlich auch permanent mit Anton Fink persönlich besprochen und er hat das professionell aufgenommen und akzeptiert. Das Thema ist jetzt schon länger vom Tisch.

" Anton Fink hat zu keinem Zeitpunkt auf einen Wechsel gedrängt"

CFC-Fanpage.de: Hätte man einen verdienstvollen Spieler wie Anton Fink ziehen lassen, wenn er es gewollt hätte?

Stephan Beutel: Letztlich suchen wir bei allen, auch unpopulären, Transferentscheidungen stets einen Weg, der sowohl dem Verein, als auch dem Spieler gerecht wird. Das hätten wir auch in diesem Fall getan. Aber im Grunde sind die Ziele von Verein und Anton Fink identisch: wir wollen gemeinsam das Maximale aus dieser Saison herausholen. Anton Fink hat zu keinem Zeitpunkt auf einen Wechsel gedrängt und wir haben frühzeitig klar gemacht, dass wir unter diesen Bedingungen gar nicht darüber nachdenken ihn abzugeben.

CFC-Fanpage.de: Womit überzeugt man einen so überragenden Spieler wie Fink, der mit Sicherheit das Zeug hat, höherklassig zu spielen, davon in Chemnitz zu bleiben?

Stephan Beutel: Sicherlich muß die Entlohnung adäquat sein. Aber das ist nur die eine Seite der Medaille. Gerade bei einem Spieler wie Anton Fink ist es wichtig, dass er sich in der Gemeinschaft und in Chemnitz wohlfühlt, was absolut der Fall ist. Er ist ein wesentlicher Faktor der Mannschaft, er hat auch in der Region eine Bedeutung und ihm wird auch die entsprechende Wertschätzung entgegengebracht. Ich denke, es sind insbesondere diese weichen Faktoren, die den Ausschlag für ihn gegeben haben, sich längerfristig an den CFC zu binden.

CFC-Fanpage.de: Stefano Cincotta wollte im Winter unbedingt weg, da er bei Sven Köhler keine Chance auf Einsätze sah. Wie konnten Sie ihn überzeugen, doch zu bleiben?

Stefano CincottaStephan Beutel: Wir haben uns vor Weihnachten nochmal mit Stefano zusammengesetzt und konnten ihn davon überzeugen, dass er, wenn er seine Leistung bringt, in der Rückrunde zu entsprechenden Einsatzzeiten kommt. Im Sommer läuft sein Vertrag aus und er hat dann alle Möglichkeiten zu entscheiden, wie’s für ihn weitergehen soll - ob er nochmal hier verlängert oder letztendlich den Verein wechselt. Für den Verein war es ebenfalls die beste Variante, da wir sonst auf jeden Fall hätten Ersatz suchen müssen, der sich dann wiederum erstmal wieder akklimatisieren muss.

CFC-Fanpage.de: Sowohl unter Heine als auch unter Köhler war Cincotta zunächst Stammspieler und wurde dann plötzlich nicht mehr berücksichtigt, was für einen Außenstehenden nur schwer zu verstehen ist. Können Sie uns die Gründe nennen?

Stephan Beutel: Da müsste man dann die Trainer fragen. In Aufstellungsfragen mische ich mich grundsätzlich nicht ein. Aber am Ende war’s wohl so, dass die Trainer auf dieser Position immer jemanden anderes einen Tick besser gesehen haben. Auf der offensiven Position ist es für Cico schwer, an Grote oder Mast vorbeizukommen. Deshalb sollte er versuchen, die defensive Rolle für sich zu akzeptieren und den Trainer von sich zu überzeugen.

Was definitiv nicht stimmt, ist, dass seine Nationalmannschaftseinsätze etwas damit zu tun haben. Die hat ihm wirklich jeder gegönnt, da es eine große Ehre ist, für sein Land aufzulaufen.

CFC-Fanpage.de: Wie steht es eigentlich um Tom Scheffel? Wann besteht bei ihm frühestens die Chance auf einen Rückkehr ins Team?

Stephan Beutel: Wir gehen davon aus, dass er in der Sommervorbereitung 2017 wieder einsteigen kann. Der Junge ist fantastisch und arbeitet deutlich mehr als die Spieler, die aktuell im Kader sind. Bei der Reha ist er voll im Plan. Wir wollen da auch kein Risiko eingehen und ihn zu früh wieder einsetzen. Wir hoffen sehr, dass er zurückkommt.

CFC-Fanpage.de: Unter welchen Voraussetzungen bzw. bei welchem sportlichen Abschneiden von Bielefeld wäre es vorstellbar, dass Dennis Mast nach Ablauf der Leihe im Sommer 2017 in Chemnitz bleibt?

Dennis MastStephan Beutel: Dennis Mast hat noch ein weiteres Jahr Vertrag in Bielefeld. Bleibt die Arminia in der 2. Liga, dann wäre im Sommer für eine Verpflichtung definitiv eine Ablöse in nicht unerheblicher Größe fällig. Für uns wäre das als Drittligist schwierig zu stemmen. Alternativ bestünde die Möglichkeit über die Verlängerung der Ausleihe zu verhandeln. Sollte Bielefeld absteigen, dann käme es auf das Vertragsverhältnis zwischen ihm und dem Verein an. Ggf. wäre er ablösefrei, aber das kann ich ihm Moment nicht genau sagen, da ich die vertragliche Konstellation zwischen dem Spieler und Arminia Bielefeld nicht kenne.

CFC-Fanpage.de: Wie lange läuft der Vertrag von Tom Baumgart?

Stephan Beutel: Tom Baumgart hat ebenfalls zwischenzeitlich bei uns verlängert. Er hat (wie Toni Fink) Vertrag bis 2018 mit beidseitiger Option auf ein weiteres Jahr.

"Es ist nicht ausgeschlossen, dass wir auf der Abwehrposition was machen"

CFC-Fanpage.de: In der Winterpause war davon die Rede, dass der CFC eventuell noch einmal personell nachlegt, insbesondere im Abwehrbereich ist die Personaldecke ja recht dünn. Wird hier im Winter noch etwas passieren? In dem Zusammenhang: Stimmt es, dass der DFB gegen den CFC einen Transferstopp verhängt hat?

Stephan Beutel: Das mit dem Transferstopp stimmt. Das gilt generell für alle Vereine, die in das Nachlizensierungsverfahren müssen. Aber das ist ja seit dieser Woche erfolgreich abgeschlossen worden und somit besteht der Transferstopp auch nicht mehr.

Es ist nicht ausgeschlossen, dass wir auf der Abwehrposition was machen, aber nur dann wenn wir einen Spieler bekommen, der uns auch wirklich weiterhilft und zudem bezahlbar ist. Und das ist in der Wintertransferperiode sehr schwierig.

CFC-Fanpage.de: Bei Sven Köhler und einigen Spielern laufen im Sommer die Verträge aus oder können per Option verlängert werden. Laufen schon Gespräche zu Vertragsverlängerungen?

Stephan Beutel: Wir haben hier noch einige Zeit, insbesondere die Optionen zu ziehen. Aber im Fokus steht im Moment erst einmal, vernünftig in die Rückrunde zu starten. Da wollen wir keine Nebenkriegsschauplätze aufmachen. Deshalb gibt es im Moment dazu keine Gespräche.

CFC-Fanpage.de: Inwieweit beeinflusst die zu erwartende Sparpolitik des Vereins ihre Aktivitäten rund um die Mannschaft?

Stephan Beutel: Aktuell nur bedingt, da die Verträge ja bestehen und natürlich auch respektiert werden. Alles Weitere muss man dann im Sommer sehen.

CFC-Fanpage.de: Wie stark wird sich der Kader verändern, sollte es im Sommer mit dem hohen Ziel 2. Liga nicht geklappt haben?

Stephan Beutel: Im aktuellen Kader muss es keine großen Veränderungen geben, da die meisten Spieler Verträge haben und wir diese Spieler auch hier behalten wollen. Die Entwicklung die wir die letzten Jahren vorangetrieben haben, war ja darauf ausgerichtet, irgendwann den Status zu erreichen, immer weniger Transfers zu haben. Das zeigt ja auch dieser Winter, wo wir nur einen Spieler abgegeben haben und maximal einen holen werden. Entscheidend wird sein, welcher finanzielle Rahmen durch die neue Vereinsführung für die kommende Spielzeit zur Verfügung gestellt werden kann.

Es ist ja nicht so, dass die vielen Transfers Spaß machen, sondern die sind immer mit viel Arbeit verbunden. Wir haben ein klares Konzept verfolgt – nämlich die Mannschaft über die Jahre so weit zu entwickeln, dass sie um die Tabellenspitze mitspielen kann. Genau an diesem Punkt stehen wir aktuell. Die Kritik, die insbesondere mich auf diesem Weg traf, muss man aushalten, auch wenn ich zugeben muss, dass es an einigen Tagen nicht ganz so einfach war.

Morgen geht's mit Teil 2 des Interviews weiter. Dann beantwortet der Sportchef u.a. Fragen zur Transferpolitik in der Vergangenheit und gibt Einblicke in seine Arbeit als Geschäftsführer Sport beim CFC.

Weitere News

31.01.2017, 14:06 Uhr

30.01.2017, 13:00 Uhr

28.01.2017, 07:01 Uhr

27.01.2017, 06:38 Uhr
Fanpage-XXL-Interview mit Stephan Beutel zum Rückrundenstart, Teil 1

24.01.2017, 11:52 Uhr

23.01.2017, 16:22 Uhr

21.01.2017, 15:58 Uhr